Skip to main content

07.02.2019 | Hochschule für Soziale Arbeit, Institut Integration und Partizipation

Neues Buch «Fremdplatziert»

Der Sammelband bietet erstmals einen gesamtschweizerischen Überblick über die Geschichte von Fremdplatzierung und Heimerziehung mit Schwerpunkt auf der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Buchcover des Sammelbandes «Fremdplatziert»

Seit dem ausgehenden 19. Jahrhundert wurden Zehntausende Kinder und Jugendliche in der Schweiz von ihren Familien getrennt und in Pflegefamilien oder Heimen untergebracht. Über Generationen hinweg waren fremdplatzierte Kinder und Jugendliche einem Fürsorgeregime ausgesetzt, das auf physischer und symbolischer Gewalt beruhte. Die Aufarbeitung dieser Geschichte hat erst begonnen.

Weitere Informationen

Herausgeber: Hauss, Gisela/Gabriel, Thomas/Lengweiler, Martin (Hg.)
Titel: Fremdplatziert. Heimerziehung in der Schweiz, 1940 – 1990.
Jahr: 2018
Verlag: Chronos Verlag
ISBN Buch: 978-3-0340-1440-3

Diese Seite teilen: