Skip to main content

28.08.2020 | Hochschule für Soziale Arbeit, Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung

Neues Buch «Housing First – ein (fast) neues Konzept gegen Obdachlosigkeit»

Die acht Beiträge dieser Publikation beschäftigen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit verschiedenen Aspekten des Themas Wohnen und Housing First.

Buchcover "Housing first"

Im April 2019 haben der Verein für Gassenarbeit Schwarzer Peter, die Schweizerische Gesellschaft für Sozialpsychiatrie, Sektion Deutschschweiz und die Stiftung Pro Mente Sana gemeinsam eine Tagung zum Thema Housing First organisiert. Damit wurde das in der Schweiz noch wenig bekannte Konzept einem breiten Fachpublikum aus verschiedenen Handlungsfeldern der Praxis, der Politik, der Verwaltung sowie der Wissenschaft vorgestellt und nähergebracht. Die Tagung war äusserst interessant und anregend – die Wichtigkeit und Dringlichkeit eines innovativen Ansatzes im Bereich der Wohnungs- und Obdachlosigkeit wurden deutlich.

Deshalb haben die drei ausführenden Organisationen nach der Tagung beschlossen, die Inhalte, das Wissen und die Erkenntnisse der Tagung in Form einer Publikation festzuhalten. 

Weitere Informationen zum Buch

Herausgebende: Carlo Fabian, Esther Müller, Jacqueline Zingarelli, Andreas Daurù
Titel: Housing first – Ein (fast) neues Konzept gegen Obdachlosigkeit
Jahr: 2020
Gestaltung und Druck: Eva-Luzia Recher, gestaltet.ch; Gremper AG, Pratteln

Zum kostenlosen Download oder Bestellung

Diese Seite teilen: