Skip to main content

03.07.2019 | Hochschule für Soziale Arbeit, Studienzentrum Soziale Arbeit

Teilnehmende von 10 Hochschulen und Universitäten an Summer School 2019

Die Summer School ist eine Plattform für internationalen Austausch. Vom 3. bis 7. Juni 2019 trafen sich im neuen FHNW-Campus Muttenz Bachelor- und Master-Studierende sowie Dozierende aus verschiedenen europäischen Ländern zum Thema «Social Work in the Digital Age».

Soziale Arbeit im digitalen Zeitalter im Fokus

Die in Englisch durchgeführte Summer School ermöglichte eine grundlegende Auseinandersetzung mit Fragen der Sozialen Arbeit im digitalen Zeitalter. Die angesprochene Thematik wird unzweifelhaft von wachsender Bedeutung und Relevanz für die Profession und die Sozialarbeitswissenschaften sein. Insgesamt standen vier Keynote-Referate und 15 Workshops auf dem Programm. Der Fokus dieser Lehrveranstaltung wurde bewusst breit gehalten, um möglichst viele Aspekte des vielseitigen Themenfeldes «Digitalisierung in der Sozialen Arbeit» einzubeziehen.

Die Studierenden hatten den Auftrag, sich in sechs Arbeitsgruppen zu organisieren und während der Woche zu einem ausgewählten Themenaspekt und fragengeleitet ein Poster zu erarbeiten. Die Themen orientierten sich am ökosystemischen Modell nach Bronfenbrenner mit den Systemebenen und Perspektiven der Adressatinnen, der Professionellen, der Institutionen und der Gesellschaft. Zusätzlich waren zwei weitere Gruppen mit den Themen Menschenrechte/ethische Standards und Fragen des Kinder- und Erwachsenenschutzes sowie des Datenschutzes beschäftigt. Inhalte der Referate und Workshops der Summer School wurden somit diskursiv vertieft und mit der eigenen professionellen Praxis verknüpft. Die Ergebnisse wurden zusammenfassend anhand eines Posters mit allen Teilnehmenden im Rahmen einer Schlussveranstaltung im Plenum reflektiert.

Intensiv und engagiert geführter internationaler Diskurs

Auch wenn nicht alle aufgetretenen bzw. neu entstandenen Fragen im Detail bearbeitet werden konnten, wurde der internationale Diskurs der Teilnehmenden und die fachliche Auseinandersetzung mit der Thematik intensiv geführt. Die Sensibilisierung von angehenden Professionellen der Sozialen Arbeit und die kritische Auseinandersetzung mit den Chancen aber auch den Herausforderungen, dem Unterstützungseffekt digitaler Technik aber auch ihren möglichen Exklusions- und Ungleichheitspotentiale und die damit zusammenhängenden ethischen Dimensionen wurden im Dialog von Experten und Expertiinnen und Studierenden intensiv und engagiert angegangen.

alle Summer Schools ansehen

Diese Seite teilen: