Skip to main content

02.11.2016 | Hochschule für Soziale Arbeit, Studienzentrum Soziale Arbeit

10 Jahre Praxisforum an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

Bereits zum zehnten Mal fand das Praxisforum der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW in Olten statt. Führungskräfte der Partnerorganisationen, Verantwortliche der Praxisausbildung und weitere Kooperationspartner beleuchten jeweils ein aktuelles Thema aus der Perspektive von Praxis, Bildung und Politik. Am Jubiläumsanlass vom 2. November 2016 stand das Thema «Zukunft» im Zentrum

Seit dem gemeinsamen Auftakt im Jahr 2007 kommen über 100 ausgewählte Gäste aus Praxis, Politik und Bildung sowie Führungs-, Bereichs- und Ausbildungsverantwortliche zahlreicher sozialer Organisationen immer im November in Olten zusammen. Sie treffen sich am Traditionsanlass der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW zum Dialog, Erfahrungsaustausch und zur Kontaktpflege. Jedes Jahr regt ein anderer Themenschwerpunkt zur Auseinandersetzung an.

Von Beginn weg aktuelle Themen: Qualifizierte Praxiserfahrung während des Studiums
Das bildungspolitisch interessante Thema des ersten Praxisforums 2007 «Bildung und Praxis im Wandel – Kompetenzorientierung im Zentrum der Ausbildung» stiess  gleich zu Beginn auf erwartungsgemäss grosses Interesse. Schliesslich brachte die Umsetzung der Bologna-Reform von 1999 – Vereinheitlichung der Hochschulstudiengänge bis 2010 – Bewegung in Bildung und Ausbildung im europäischen Raum. Konsequenzen für die Bildungspolitik der Nordwestschweiz und der noch jungen Fachhochschullandschaft Schweiz zeigten namhafte Referenten, wie der damalige Regierungsrat Klaus Fischer, Vorsteher des Departements für Bildung und Kultur des Kantons Solothurn und Thomas Baumeler, stellvertretender Leiter Fachhochschulen des damaligen Bundesamtes für Berufsbildung und Technologie BBT, auf: «Die Kompetenzorientierung wird an den Lernorten Hochschule und Praxis gleichermassen eingelöst. Die konsequente Praxisorientierung des Studiums an der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW findet ihren Niederschlag in der ausgezeichneten Arbeitsmarkt- und Beschäftigungssituation der Fachhochschulabsolventinnen und -absolventen im Bereich Soziale Arbeit.»

Diese konsequente «Praxisorientierung im Studium – Anregungen aus interdisziplinärer Sicht» wurde im zweiten Praxisforum 2008 thematisch vertieft und unterstreicht dieses zentrale Qualitätsmerkmal der Hochschule. Besonders erkenntnisreich war die Gegenüberstellung der Praxisrelevanz der verschiedenen Hochschulen der FHNW, die beispielsweise in Wirtschaft, Kunst, Technik oder Sozialer Arbeit je fachspezifische Ausprägungen hat.

Soziale Themen am Puls der Zeit aufgreifen
Die Direktorin der Hochschule für Soziale Arbeit, Prof. Dr. Luzia Truniger, will mit dem jährlichen Praxisforum eine Plattform für aktuelle Themen, innovative Ansätze und weiterführende Impulse bieten. Dabei ist der jeweilige Fokus nicht nur für die Soziale Arbeit wichtig, sondern auch gesamtgesellschaftlich interessant:

  • Entwicklungsprozesse in Organisationen der Sozialen Arbeit (2009)
  • Lebenslanges Lernen (2010)
  • Innovation in der Sozialen Arbeit (2011)
  • Zeit, anders zu denken (2012)
  • Social Media und Soziale Arbeit (2013)
  • Mythos Kooperation (2014)
  • Personalentwicklung im Fokus (2015)

In diesem Jahr ging es um das Thema «Zukunft»: Mit welchen Herausforderungen haben wir in den nächsten Jahren zu rechnen und wie können wir uns prospektiv darauf vorbereiten? Welche gesamtgesellschaftlichen Themen wie Digitalisierung, Umgang mit Flüchtlingen oder demografischer Wandel sind für uns besonders relevant und werden uns beschäftigen? Schauen wir hoffnungsvoll in die Zukunft? Dr. Andreas M. Walker, einer der führenden Zukunftsexperten der Schweiz, vermittelte dazu aktuelle Grundlagen. In Referaten und Workshops wurden mögliche Verflechtungen zu sozialen Fragen und somit auch zur Sozialen Arbeit thematisiert und die Zukunft der Hochschulbildung in den Blick genommen.

Weitere Auskünfte

Prof.
Prof. Claudia Roth Dozentin, Studienzentrum, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
Telefon : +41 62 957 21 26 (Direkt)

Weitere Auskünfte

Ursula
Ursula Hellmüller, MA Dozentin, Studienzentrum, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
Telefon : +41 61 228 52 34 (Direkt)

Medienkontakt

Silvia
Silvia Bau Sachbearbeiterin Marketing & Kommunikation, Services, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
Telefon : +41 62 957 20 24 (Direkt)
Diese Seite teilen: