Skip to main content

Prof. Jörg-Andreas Bötticher

Prof. Jörg-Andreas Bötticher

Prof. Jörg-Andreas Bötticher

Curriculum Vitae

Jörg Andreas Bötticher, geboren 1964 in Berlin, studierte Alte Musik in Basel. Einem Diplom für Orgel bei Jean-Claude Zehnder und für Cembalo bei Andreas Staier schlossen sich Studien bei Jesper B. Christensen und Gustav Leonhardt an. Mit dem Ensemble La Fenice (1990–2004) und mit Helène Schmitt (1994–2014) erkundete er die Musik des italienischen Frühbarocks. Er konzertiert als Solist, mit der Geigerin Plamena Nikitassova, sowie mit verschiedenen Kammermusik- und Orchesterformationen (u.a. Akademie für alte Musik, La Cetra, Bachstiftung St. Gallen). 2013/14 wirkte er bei Aufführungen der Matthäuspassion mit den Berliner Philharmonikern unter Simon Rattle mit (u.a. in London und New York). 2015 wurde er eingeladen, mit dem Orchester von Granada als Dirigent und Solist die Brandenburgischen Konzerte aufzuführen. Bötticher ist Professor für Cembalo, Orgel und Generalbass an der Schola Cantorum. An der Hochschule für Musik in Basel unterrichtete er von 1998–2016 Aufführungspraxis älterer Musik. Kurse und Vorträge führten ihn an verschiedene europäische Musikhochschulen und nach Bogotá. Er ist Organist an der Predigerkirche Basel und Mitinitiator der dortigen Gesamtaufführung der Bachkantaten (2004-2012) sowie künstlerischer Leiter der „Abendmusiken in der Predigerkirche“ (seit 2013). Er wirkt als Juror von internationalen Orgelwettbewerben wie z.B. Innsbruck, Lausanne oder Lübeck. Er publizierte zu den Themen Generalbass, Musikästhetik und zum Kantatenoeuvre Bachs. Verschiedene CD-Aufnahmen dokumentieren sein Interesse für unbekanntere Komponisten, wie z.B. Alessandro Poglietti, Michelangelo Rossi und Gottlieb Muffat, oder Carlo Zuccari und Gaspard Fritz (mit P. Nikitassova); seine Einspielungen der Bach-Sonaten für Violine und Cembalo obligato (mit Chiara Banchini) und die Triosonaten von Caldara (mit Amandine Beyer und Leila Schayegh) erhielten den Diapason d'or.

www.jaboetticher.ch

 

Diese Seite teilen: