Skip to main content

Prof. Dr. Kay Biesel

Prof. Dr. Kay Biesel

Aus-, Weiterbildung & Berufserfahrung

Aus- und Weiterbildung

  • 10/2007 – 01/2011 Promotion im Fach Soziologie mit erfolgreichen Abschluss der Disputation am 07.01.2011 mit der Gesamtnote „Summa cum laude“, Freie Universität Berlin
  • Titel der Dissertation: „Soziale Organisationen und ihre Fehler. Diskurse, Konzepte, Forschung“ (Erstgutachter: Prof. Dr. Reinhart Wolff, Zweitgutachter Prof. Dr. Bruno Hildenbrand)
  • 10/2008 – 03/2009 spezifisches Präsenzstudium der Soziologie im Masterstudiengang „Soziologie - Europäische Gesellschaften“ in den Modulen „Soziologische Theorien des gesellschaftlichen Wandels und der gesellschaftlichen Integration“ und Methoden vergleichender Gesellschaftsforschung“
  • 10/2002 – 07/2006 Studium zum Diplom Sozialpädagogen/Sozialarbeiter (FH), Alice Salomon Hochschule Berlin
  • 10/2005 – 03/2007 Ausbildung zur Fachkraft für Dialogisches Coaching und Konfliktmanagement (Kronberger Kreis für Dialogische Qualitätsentwicklung e.V.)
  • 09/2007 – 11/2008 Ausbildung zum Case Manager (DGCC)

Berufserfahrung

  • Seit 11/2011 Professor Kinder- und Jugendhilfe mit Schwerpunkt Kinderschutz Institut Kinder- und Jugendhilfe, Hochschule für Soziale Arbeit (FHNW)
  • 09/2009 – 07/2011 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Aus Fehlern lernen – Qualitätsmanagement im Kinderschutz“, Alice Salomon Hochschule Berlin
  • 10/2007 – 07/2011 Lehrbeauftragter für die Module „Theorie-Praxis-Vertiefung Kin-der- und Jugendhilfe“ und „Methoden im pädagogischen Feld: Sozialraumorientierung / Netzwerkarbeit“ der Bachelor-Studiengänge Soziale Arbeit und Erziehung und Bildung im Kindesalter, Alice Salomon Hochschule Berlin
  • 05/2008 – 04/2009 Promotionsstipendiat der Heinrich-Böll-Stiftung
  • 01/2007 – 04/2008 Geschäftsführer/stellv. Geschäftsführer eines anerkannten freien Trägers der Kinder- und Jugendhilfe im Land Brandenburg, Jugendwerkstatt Hönow e.V.
  • 09/2006 – 12/2006 sozialpädagogische Unterstützung und Begleitung einer Jugendgruppe (UJZ Karlshorst) zum Aufbau eines     unabhängigen Jugendzentrums im Berliner Stadtteil Karlshorst, Potpourri-Karlshorster Kiezladen e.V.

Themenschwerpunkte

Forschung & Entwicklung/Dienstleistung

  •  Qualitätsentwicklung im Kinderschutz
  •  Fehlerforschung im Kindesschutz
  •  Verfahren, Methoden und Instrumente zur Einschätzung und Abklärung des Kindeswohls
  •  Analyse problematischer und erfolgreicher Kinderschutzfälle
  •  Dialogisch-Systemische Fallarbeit im Kinderschutz
  •  Fachaufsicht in der Kinder- und Jugendhilfe
  •  Methoden Qualitativer Sozialforschung

 Lehre

  •  BA 251, Kinder- und Jugendhilfe I, Wahlpflichtkurs Kindesschutz

 Weiterbildung

  •  CAS Dialogisch-systemische Kindesschutzarbeit

Weitere Informationen

Diese Seite teilen: