Skip to main content

Entwicklungsprojekte: Innovationsimpulse in der Praxis

Master-Studierende bearbeiten in Entwicklungsprojekten einen aktuellen Bedarf aus der Praxis. Sie akquirieren ihr Projekt selbstständig, erstellen einen Projektplan und setzen diesen in enger Kooperation mit Klientel und/oder Fachpersonen in der Praxis um. Dabei erstellen sie wissensbasiert Bedarfsanalysen, Konzepte und/oder Evaluationen.

Aktuelle Publikationen

Arbeitsintegration von Flüchtlingen – Bedarfsanalyse bei Arbeitgebenden

©elenabs/iStock/Getty Images Plus

Eine Bedarfsanalyse zeigt auf, welche Faktoren bei der Arbeitsintegration von Flüchtlingen eine Rolle spielen. Arbeitgebende, Fachpersonen und Flüchtlinge geben Auskunft über hinderliche und förderliche Faktoren. Zentrale Erkenntnisse und Empfehlungen werden ersichtlich.

Michèle Fehlmann und Lea Widmer Fachartikel lesen

Deutsch zu zweit – Ein Integrationsprojekt mit Zukunft?

©Natalie/iStock/Getty Images Plus

«Deutsch zu zweit» ─ ein etabliertes Angebot zur Integration und Sprachförderung der Fachstelle Integration Olten und von Benevol Solothurn. Programmteilnehmende beschreiben die Wichtigkeit dieses Angebots und sehen Entwicklungspotenzial.

Mona Gross und Reto Schefer Fachartikel lesen

Psychiatrische Klinik Königsfelden – Bedarfserhebung Soziale Arbeit

©Kubkoo/iStock/Getty Images Plus

Der wirtschaftliche Spardruck macht auch vor der Klinik Königsfelden in Brugg nicht Halt. Eine qualitative Erhebung zeigt, dass ein erkennbarer Bedarf an Sozialer Arbeit besteht. Soziale Arbeit ist integraler Bestandteil der Behandlung in der Psychiatrie und soll es auch bleiben.

Tobias Reichel und Laura Stierlin Fachartikel lesen

Mit Quartierarbeit Menschen mit Migrationshintergrund erreichen

©IconicBestiary/iStock/Getty Images Plus

Für die Quartierarbeit ist es zentral, mit ihrem Angebot auch Menschen mit Migrationshintergrund zu erreichen. Das Stadtteilsekretariat Basel-West prüfte daher, ob Strategische Kooperationen mit bereits bestehenden Organisationen, den Zugang zur Zielgruppe erleichtern könnten.

Nadja Hess und Daniela Rothenfluh Fachartikel lesen
Diese Seite teilen: