Weitere Beiträge

Sounds, Allgemein, Netzwerk

Unter Strom

Das Eggenbergli bietet nicht nur eine spektakuläre Personenseilbahn, sondern auch eine schöne und weitläufige Materialseilbahn von der Bergstation Eggenbergli auf die Alp Unter Wängi...

Sounds, Allgemein

Talfahrt in die Unterwelt

Dunkle Wolken hängen über der Alp Obsaum - dunkle Klangfarben prägen die Schwingungen des Hilfsseils der Materialseilbahn Stutz-Obsaum (Gde. Unterschächen)...

Netzwerk, Allgemein

Himmelsleiter

Dass viele Schächentaler Bahnen als Genossenschaften organisiert sind und somit gemeinschaftlich finanziert und getragen werden, lässt sich auch daran ablesen, dass häufig Mittelstationen oder so genannte Masthalte gebaut wurden, um den verstreuten Höfen (und den einzelnen Genossenschaftern) einen persönlichen Zustieg zu ermöglichen...

Allgemein, Netzwerk, Sounds

Auf-Zügeln

Dank gummierten Rädern fährt die Seilbahn von der Talstation praktisch geräuschlos nach oben. Auch das Hilfsseil mit den Flugwarnkugeln, das normalerweise auf alle Einflüsse stark reagiert, zeigt nur leichte Veränderungen, als die Bahn losfährt. Aber etwa 30 Minuten nach der zweiten und letzten Fahrt, ist beim Tragseil eine auffallende Schwinung sogar mit blossem Ohr hörbar. Vermutlich begünstigt durch die gewittrigen Wetterverhältnisse gelingt nun erstmals eine Aufnahme des singenden Tragseils vom Obsaum...

Allgemein, Sounds

Snare Brumm

Viele Materialseilbahnen haben an ihren Verankerungen überschüssiges Seil aufgewickelt und weisen weitere lose Metallteile auf, die bei starken Schwingungen des Seils mitsurren und schnarren, ähnlich wie Schnarr-Saiten einer Snare Drum...

Allgemein, Sounds

Nervöses Funken

Das schöne Niederberger-Schiffli von Witerschwanden zur Mittelstation Acherberg (auf halber Strecke zum Kesselberg) wird begleitet von einem weiteren Seil, das als Telefondraht benutzt wird. In Ruhe klingt dieser Draht kaum, ist die Bahn jedoch in Fahrt, überträgt sich die kräftige Zugkraft auch auf dieses dünne Metallseil, weshalb es sehr nervös in Schwingung gerät...

Allgemein, Netzwerk, Sounds

Unschlagplatz

Die Mittelstation Riedlig der Bahn Brügg-Biel liegt an unschlagbarer Stelle: Früher - so erzählt ein Einheimischer - sei der Ort ein beliebter Treffpunkt unter den benachbarten Bauernhöfen gewesen, da von diesem markanten Vorsprung der Blick ins Tal besonders schön war...

Aktionen, Sounds

Seil-Spiel

Musikstudierende von Sonic Space Basel (FHNW) auf ihrer ersten "Expedition" im Urner Schächental. Von Brügg gehts nach Eierschwand, dann wird die Materialseilbahn nach Schwand beladen und verkabelt, von dort dann mit der Personenbahn zum Masthalt Äbnet und schliesslich zu Fuss auf die Schwand. Dort besteht viel Zeit zum Experimentieren mit Heuseilen, wobei auch obige Aufnahme entstanden ist...

Allgemein, Sounds

Zwei Mikrophone auf Talfahrt

Materialseilbahnen wurden früher auch gelegentlich von Menschen befahren, was sehr gefährlich und heute verboten ist. Aber eine Kamera und ein Kontaktmikrophon sind natürlich erlaubt...

×