Skip to main content

29.09.2017 | Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik

Neuer Professor für Geoinformatik und Computergrafik an der FHNW

Martin Christen wird ab 1. November 2017 Professor für Geoinformatik und Computergrafik am Institut Vermessung und Geoinformation der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik der FHNW.

Auf den 1. November 2017 übernimmt Martin Christen die neu geschaffene Professur für Geoinformatik und Computergrafik am Institut Vermessung und Geoinformation der FHNW. Er leitet eine Forschungsgruppe mit den Schwerpunkten Augmented Reality und Geospatial Cloud Computing und ist verantwortlich für die Informatik-Ausbildung in den Bachelor- und Masterstudiengängen in Geomatik der FHNW. Mit Martin Christen konnte die FHNW eine national und international ausgewiesene Kapazität in Geoinformatik und Computergraphik in einem offenen Verfahren als neuen Professor gewinnen. Er zählt zu den Pionieren der webbasierten Geovisualisierung.

Mit der neuen Professur für Geoinformatik und Computergrafik und der Wahl von Martin Christen unterstreicht das Institut Vermessung und Geoinformation der FHNW seinen Führungsanspruch in den strategisch wichtigen Bereichen Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Cloud-basierte Geoinformations­technologien. So spielt etwa AR eine zentrale Rolle bei der Verbindung der Realwelt mit zukünftigen digitalen Landschafts- und Gebäudemodellen. Dies schafft völlig neue Möglichkeiten für raumbezogene Apps und neuartige Webshops etwa für Inneneinrichtungen sowie in der Planung von Bauwerken und der Bewirtschaftung von Immobilien. Damit leistet die Professur auch einen wichtigen Beitrag zur digitalen Transformation im Bau- und Planungswesen, einem zentralen strategischen Thema der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik der FHNW. Martin Christen bringt sein profundes Informatikwissen und seinen reichen Erfahrungsschatz aus der Entwicklung komplexer Softwarelösungen auch in die Programmierausbildung der nächsten Generationen von Geomatik-Ingenieurinnen und -Ingenieuren der FHNW ein. Damit wird die Programmierung zu ihrem Standard-Rüstzeug.

«Mit Martin Christen wird unsere neue Professur für Geoinformatik und Computergrafik mit einer international ausgewiesenen und bestens vernetzten fachlichen Kapazität besetzt. Von seinem Innovationsgeist und seiner Begeisterung für die Lehre und Forschung werden sowohl unsere Studierenden als auch unsere Forschungspartner profitieren», erklärt Prof. Dr. Stephan Nebiker, Leiter Institut Vermessung und Geoinformation.


Martin Christen

«Ich freue mich sehr, gemeinsam mit meinem Team und in Zusammenarbeit mit Industriepartnern innovative Projekte beispielsweise in den Bereichen Augmented Reality (AR) und Virtual Reality (VR) zu realisieren. Ich finde es auch sehr spannend, den Geomatik-Studierenden die Faszination und Fertigkeiten der Programmierung zu vermitteln», sagt Martin Christen.

Kontakt

Prof.
Prof. Dr. Stephan Nebiker Stv. Direktor HABG / Institutsleiter / Dozent für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformatik Telefon : +41 61 467 43 36 E-Mail : stephan.nebiker@fhnw.ch
Diese Seite teilen: