Skip to main content

09.03.2020 | Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik

Der Hawa Student Award 2020 geht an die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW

Wir gratulieren: zwei Architektur-Studierende der Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik FHNW haben beim Hawa Student Award 2020 den ersten Platz belegt. Der mit insgesamt 12‘000 Franken dotierte Preis prämierte dieses Jahr herausragende Arbeiten zum Thema "Microliving“.

Hawa Student Award 2020 1. Preis

Projekt «Hohe Räume, weiter Blick» von Nathalie Birkhäuser und Roman Venzin, Fachhochschule Nordwestschweiz, Muttenz

Nathalie Birkhäuser und Roman Venzin zeigen in ihrem Gewinnerprojekt "Hohe Räume, weiter Blick", wie eine hohe Anzahl an Kleinwohnungen auf kleinstem Areal unter grösstmöglicher Berücksichtigung ökologischer Aspekte errichtet werden könnten. Der 35-stöckige L-förmige Bau "sitzt in einer Ecke des Areals, spielt so einen Grossteil der Grundstücksfläche frei und ermöglicht damit die Erhaltung des Baumbestands", so die Jury.

Vieles, was sich heute noch in den eigenen vier Wänden befindet, verlagert sich in gemeinschaftliche Bereiche. Subsumiert wird diese Entwicklung unter dem Begriff "Microliving". Das Projekt der Studierenden findet eine gelungene Lösung auf diese neue Herausforderung. „Der private Balkon zur Stadt hin und der halböffentliche Laubengang sind ein schöner Ansatz", sagt Dominique Salathé, Professor an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Muttenz und Jury-Mitglied des Awards.  

Vernissage am FHNW Campus Muttenz

Die drei Gewinnerprojekte des Hawa Student Awards wurden am 5. März 2020 im Kulturhaus Kosmos in Zürich ausgezeichnet. Der Wettbewerb war mit insgesamt 12'000 Franken dotiert. Vom 1. bis 12. April 2020 werden die Gewinnerprojekte im Rahmen einer Ausstellung und Vernissage am FHNW Campus in Muttenz präsentiert.

Der Hawa Student Award

Der Förderpreis für Studierende der Architektur aus der Schweiz, Österreich und Deutschland wird seit 2010 von der Hawa Sliding Solutions verliehen. 2020 hatten die Wettbewerbsteilnehmenden die Aufgabe, für das rund 7000 Quadratmeter grosse Fernbus-Areal im Zentrum von Zürich 250 bis 300 "Microliving"-Apartments innerhalb eines oder mehreren Wohngebäuden zu entwerfen und den Busbahnhof im Erdgeschoss zu integrieren.  Mehr zum Hawa Student Award finden Sie hier

Diese Seite teilen: