Skip to main content

LIKE THIS. Natural Intelligence As Seen by Art

Die Publikation "LIKE THIS. Natural Intelligence As Seen by Art" versammelt eine Serie von Auftragsarbeiten für den TANK: zehn Projekte von Mathilde Rosier, Julieta Aranda, Cecilia Bengolea, Eduardo Navarro, Ingela Ihrman, Teresa Solar, Beatriz Santiago Muñoz, Raffaela Naldi Rossano, Alessandro De Francesco und Gil Pellaton, die zwischen 2016 und 2021 im TANK präsentiert wurden und die das Interesse an unserer Beziehung zur Natur verbindet.

Die Publikation "LIKE THIS. Natural Intelligence As Seen by Art" vereint eine Serie von spezifischen Auftragsarbeiten für den TANK, den Ausstellungsraum des Instituts Art Gender Nature der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW in Basel: zehn Projekte der international renommierten Künstler*innen Mathilde Rosier, Julieta Aranda, Cecilia Bengolea, Eduardo Navarro, Ingela Ihrman, Teresa Solar, Beatriz Santiago Muñoz, Raffaela Naldi Rossano, Alessandro De Francesco und Gil Pellaton, die zwischen 2016 und 2021 im TANK präsentiert wurden. Die von Chus Martínez kuratierten Projekte haben mit dem Interesse, alle möglichen Dimensionen unserer Beziehung zur Natur zu erforschen, einen gemeinsamen Nenner. Und sie teilen alle einen gemeinsamen Verbündeten und Freund im [N.A!] Project und seinem Gründer Bertrand Jacoberger.

Die Initiative [N.A!] Project hatte schon immer ein grosses Vertrauen in die Rolle und die Arbeit von Künstler*innen beim Vermitteln der Möglichkeit, eine gleichberechtigte Beziehung zur Natur zu schaffen. Folglich war ihr Engagement beim TANK naheliegend und ermöglichte eine lange Serie von künstlerischen Projekten, die zwei Zielen dienen: erstens der Transformation des Curriculum des Institut Kunst Gender Natur und zweitens der Etablierung der Natur als eigentliche Substanz, die eine Lebenserfahrung ermöglicht, welche uns alle für die Bedingungen des Zusammenlebens verantwortlich macht. Darüber hinaus entstanden im Rahmen dieser Projekte einzigartige Kunstwerke, welche die Wahrnehmung und die Programme des Kunstsystems und dessen Auseinandersetzung mit der Welt der Natur langsam, aber kontinuierlich verändern.

Wir veröffentlichen diese Publikation nicht als abschliessendes Kapitel, sondern als wichtigen Nachweis dafür, wie Künstler*innen uns lehren, uns in alle Formen des Lebens einzufühlen und uns ermutigen, das zu schätzen, was Kunst und Poesie geleistet haben, um uns verständlich zu machen, dass Intelligenz eine gemeinsame Eigenschaft ist und dass das Leben nur in Wechselseitigkeit, Respekt und Gemeinsamkeit gelebt werden kann.

Wir danken dem [N.A!] Project und Betrand Jacoberger für die Freundschaft und Unterstützung, Hatje Cantz für die grossartige Zusammenarbeit sowie den wunderbaren Menschen, die zur Realisierung der Publikation und aller Projekte beigetragen haben.

Informationen zur Publikation
Juni 2022, Englisch / Französisch
Mit Texten von Chus Martínez und Roman Kurzmeyer
21 x 26 cm, 200 Seiten, zahlreiche Farbabbildungen, Soft Cover
Design: Ana Domínguez Studio
Herausgegeben vom Institut Kunst Gender Natur, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel, und Hatje Cantz Verlag, Berlin
ISBN 978-3-7757-5347-0

Book release in Zusammenarbeit mit Hatje Cantz
Mittwoch 15. Juni 2022, 18 Uhr im der Tank
– während der Ausstellungseröffnung von "Peter Klein: Blumen blühen, wo bist du?"

dertank.space

Datum und Zeit

15.06.2022 18:00 - Open End iCal

Ort

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW
Institut Kunst
Freilager-Platz 1
4142 Münchenstein b. Basel
Gebäude F, Pavilion, der TANK

Dreispitz Basel / Münchenstein

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: