Skip to main content

08.07.2020 | Hochschule für Wirtschaft

Besondere Umstände erfordern besondere Massnahmen

Zertifikatsfeier Öffentliches Gemeinwesen Grundlagen und Fachkompetenzen mit virtuellem «Prost»

Am Freitag, 26. Juni 2020, fand die erste online-Zertifikatsfeier in der Geschichte der Hochschule für Wirtschaft FHNW statt. An der Feier zum Erhalt der Zertifikate nahmen in der Vergangenheit ca. 600 Personen teil, was dieses Mal leider nicht möglich war. Der Programmleiter, Michael Baumann, konnte zwar im Campussaal der Fachhochschule in Windisch nur einige wenige Mitwirkende begrüssen, aber an den Bildschirmen waren die fast 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lehrgänge mit ihrem privaten Gästen sowie einige andere Beteiligte zugeschaltet. Die Zertifikate waren vorab per Post zugeschickt worden, zusammen mit einem Geschenk und einer Flasche Prosecco, damit alle zumindest «virtuell» anstossen konnten.

«Nah beieinander und doch in sicherer Distanz»

Prof. Dr. Patrick Renz, Leiter Weiterbildung an der Hochschule für Wirtschaft, betonte den grossen Stellenwert, den die Weiterbildung sowohl für die Gemeinden als auch für die Hochschule hat. Er gratulierte den Absolventinnen und Absolventen, die sich wegen der Corona-bedingten Einschränkungen sehr schnell umstellen mussten, zu ihrer grossen Leistung. Er wünschte ihnen, dass sie durch die Weiterbildung viele gute Wissens- und Praxiserfahrungen in ihre Arbeit einbringen können, damit die Kunden ihrer Gemeinden auch in Zukunft kompetent bedient werden können. In der Zeit des Bestehens dieser Lehrgänge wurde immens viel Gutes geschaffen, sein Dank galt daher der Programmleitung, dem ganzen Weiterbildungsteam, den Berufsverbänden und Kantonen – aber auch den Teilnehmerinnen und Teilnehmern der verschiedenen Lehrgänge.

Fotogalerie Zertifikatsfeier Öffentliches Gemeinwesen Grundlagen und Fachkompetenzen

Bilder und Impressionen von der Zertifikatsfeier finden Sie hier im Fotoalbum.

Fotogalerie Zertifikatsfeier Öffentliches Gemeinwesen Grundlagen und Fachkompetenzen

Diplomredner Regierungsrat Dr. Urs Hofmann, der in seiner langen Laufbahn als Kantonsvertreter an vielen der seit 2009 durchgeführten Zertifikatsfeiern für die Weiterbildung Öffentliches Gemeinwesen teilgenommen hatte, sprach von einer denkwürdigen, unwirklichen Zeit, die wir gerade erleben. Er begrüsste die kreative Lösung, den Zertifikatsanlass ohne Ansteckungsgefahr durchzuführen und erwähnte den besonderen Charme dieser Aufteilung «Man feiert gemeinsam und doch im Netz. Nah beieinander und doch in sicherer Distanz». Er stellte fest, dass die derzeitige Situation allenthalben Sitzungen digital verlaufen lasse. Digitalisierung sei kein Modewort oder Trend mehr, sondern überlebenswichtig geworden. Innovation und Kreativität seien in kurzer Zeit speziell gefragt gewesen und auch die FHNW und die Diplomandinnen und Diplomanden hätten sich ihre Zertifikate und Lob besonders verdient.

«Das persönliche Gesicht des Staates»

Auch im Zusammenhang mit der Bewältigung der Corona-Krise fand er, dass das föderalistische System der Schweiz mit dem Bund an der Spitze und den Kantonen und Gemeinden bei den Menschen gut funktioniere. Effiziente und kompetente Verwaltung sei essenziell. Es brauche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Aufgaben mit Herzblut und Engagement erfüllen und sich weiterbilden wollen. Für Gemeinden, Gesellschaft und persönliche Kontakte seien die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das «persönliche Gesicht des Staates» und genau da sei Kompetenz für einen guten Ruf entscheidend. Dr. Hofmann schloss mit einer herzlichen Gratulation, Dank und den besten Wünschen für die Gesundheit.

Die Feier wurde durch die Musikerfamilie Donadio, die für einen kleinen Kreis auf der Bühne des Campussaals und ein grosses Publikum an den Bildschirmen einen mitreissenden Hörgenuss bot, begleitet.

Zum Schluss gratulierte der Programmleiter den 197 Absolventinnen und Absolventen und hob sein Glas, um gemeinsam mit allen Anwesenden vor und hinter den Bildschirmen «anzustossen».

Weitere Informationen

Webseite Weiterbildungslehrgänge Öffentliches Gemeinwesen

Kontakt: Michael Baumann

Diese Seite teilen: