Skip to main content

Institut für Automation

Die Schwerpunkte des multidisziplinären Instituts für Automation sind Moderne Regelungstechnik, industrielle Automation und Gebäudetechnik sowie Mechatronik.

Wir unterstützen Sie bei der Automatisierung Ihrer Prozesse, bei der Erforschung neuster Technologien und Methoden sowie bei deren Umsetzung in die Praxis.

Ausgewählte Projekte

Wir unterstützen innovative Unternehmen bei der Erforschung neuster Technologien und Methoden und bei deren Umsetzung in die Praxis. Wir arbeiten mit nationalen und internationalen Forschungspartnern zusammen und ermöglichen ihnen den Zugang zu Fördermitteln wie zum Beispiel Innosuisse-Projekten oder EU-Forschungsprogrammen.

Präzisionslandwirtschaft

Gemeinsam mit der TELLnet AG erarbeitete die FHNW eine energieoptimierte Pfadplanung für Flächenflieger in hügeligem Gelände.

zu Präzisionslandwirtschaft

Guss 4.0 – Dank Cyber-Physical Systems zum vollautomatischen Entgratungs- und Verputzprozess

Gemeinsam mit der Christenguss AG hat die FHNW einen Prozess zum automatisierten Entgraten und Putzen von Gussteilen bei Kleinserien vereinfacht.

zu Guss 4.0 – Dank Cyber-Physical Systems zum vollautomatischen Entgratungs- und Verputzprozess

NanoFrazor Scholar – hochauflösendes Nanolithographie-Tool für Technologie-Einsteiger

In Zusammenarbeit wurde ein innovatives Instrumentes zur nanolithographischen Oberflächenbearbeitung entwickelt.

zu NanoFrazor Scholar – hochauflösendes Nanolithographie-Tool für Technologie-Einsteiger

Automatisierung der Produktion von Armaturen

Die Hochschule für Technik FHNW hat für Franke Water Systems KWC ein neues Verfahren für den Betrieb seiner Schleif- und Polieranlagen entwickelt.

zu Automatisierung der Produktion von Armaturen

Web-Diagnose von Produktionsanlagen

Ein neu entwickeltes Diagnose-Tool ermöglicht die weltweite Fernüberwachung von komplexen Fertigungsanlagen in Echtzeit.

zu Web-Diagnose von Produktionsanlagen

Elektromagnetische Abschirmung mit leitfähigen Kunststoffgehäusen

Um Störsignale von Elektroniken abzuschirmen, müssen Kunststoffe hohe EMV-Anforderungen erfüllen. Dann werden sie als Ersatzwerkstoffe für ...

zu Elektromagnetische Abschirmung mit leitfähigen Kunststoffgehäusen

Labor-Infrastruktur

Moderne Labor-Infrastruktur für die Mess- und Prüftechnik, Vakuumtechnik und die Entwicklung mechatronischer Systeme

Mehr zu Labors

Kontakt

Prof. Dr. Roland Anderegg
Prof. Dr. Roland Anderegg Leiter Institut für Automation FHNW
Telefon : +41 56 202 77 43 (Direkt)

Hochschule für Technik FHNW, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Technik Klosterzelgstrasse 2 5210 Windisch
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: