Skip to main content

24.01.2023 | Hochschule für Life Sciences, Institut für Ecopreneurship

Recycling von Blei aus Perowskit-Solarzellen: Neue Erkenntnis dank altbekanntem Phänomen

Die Perowskit-Photovoltaik ist eine neue, vielversprechende Möglichkeit erneuerbare Energie zu erzeugen.

Perovskit-Zellen können aber Blei (Pb) enthalten, weshalb speziell dem Recycling am Ende der Lebenszeit eine Bedeutung zukommt. Bislang beruhte das Pb-Recycling meist auf der selektiven Auflösung in organischen Lösungsmitteln.

Nun haben Forschende der Gruppe "Angewandte Kreislaufwirtschaft" des Instituts für Ecopreneurship an der Hochschule für Life Sciences in Zusammenarbeit mit der Universität Basel und weiteren europäischen Partnern ein altbekanntes chemisches Phänomen genutzt: die Temperaturabhängigkeit der Wasserlöslichkeit von Bleiverbindungen. So wird einzig heisses Wasser verwendet, um Pb vollständig aus verschiedenen Perowskiten zu extrahieren und beim Abkühlen reines Blei(II)-Iodid (PbI2) zu erhalten. Das zurückgewonnene PbI2 wurde genutzt, um neue Perowskitmaterialien herzustellen. Die extrahierten Perowskit-Photovoltaikzellen enthielten kaum noch Blei, so dass sie nicht mehr als Sonderabfälle eingestuft werden. Da dieser Ansatz nur auf Wasser basiert, bietet er eine umweltfreundliche Möglichkeit für das Recycling.

Kreislauf.png


Lesen Sie weitere Artikel aus unserer Hochschule zu Perowskit-Solarzellen:

Erste Erkenntnisse zur neuen Solarzellen-Generation

Eine neue Solarzellen-Generation bringt viel Hoffnung

Hier geht's zur Wissenschaftlichen Publikation:
Organic solvent free PbI2 recycling from perovskite solar cells using hot water


Thema Recycling

Interessieren Sie sich für das Thema Recycling? Möchten Sie eine Bachelor- oder Master-Arbeit zum Thema Recycling schreiben? Kontaktieren Sie Dr. Markus Lenz aus dem Institut für Ecopreneurship unserer Hochschule.

Kontaktieren

FHNW Campus Muttenz

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hofackerstrasse 30 4132 Muttenz
Diese Seite teilen: