Skip to main content

Fliegen ohne Hilfsmittel – ein Film

Die Videokünstlerin Sarah Hugentobler lotete mit Studierenden eine filmische Tricktechnik aus. Aus dem Material ist ein Kurzfilm entstanden.

Die Anwendung von Filmtricks eröffnet ein riesiges kreatives Feld, in dem ganz neue Realitäten geschaffen werden können. Gegenstände, die sich von selbst bewegen, Fliegen ohne Hilfsmittel, sich im Bild der Lieblingsmalerin aufhalten - alles wird möglich. Aber auch das Erkennen von solchen Manipulationen ist heute wichtiger denn je; der Schrecken des Horrorfilmes verliert durch das Erkennen der Filmrealität an Macht, und vorgegaukelte Realitäten in Social Media werden leichter entlarvt durch das eigene lustvolle filmische Ausprobieren. Die Videokünstlerin Sarah Hugentobler lotete mit Studierenden eine filmische Tricktechnik aus. Aus dem Material ist ein Kurzfilm entstanden.

Produktion: 
Sarah Hugentobler mit Studierenden des Moduls Kulturvermittlung und Theaterpädagogik

Datum und Zeit

19.05.2021 - 09.06.2021 iCal

Ort

Digital, Aufschaltung Video

Veranstaltet durch

Pädagogische Hochschule

Diese Seite teilen: