Skip to main content

30.10.2017 | Hochschule für Angewandte Psychologie

Marktpsychologie: Beste Arbeiten 2017 ausgewählt

Die Teilnehmenden des Master of Advanced Studies (MAS) in Business Psychology greifen in ihren Essays Aktuelles aus dem Themengebiet Markt und Gesellschaft auf. Die Studiengangleitung hat die besten Arbeiten ausgewählt.

Im Rahmen des Weiterbildungsstudiengangs MAS Business Psychology an der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW erörtern die Teilnehmenden ein aktuell diskutiertes Thema aus einem wirtschaftspsychologischen Blickwinkel. Wichtig sind dabei eine kritische Auseinandersetzung mit dem Thema anhand fundierter wirtschaftspsychologischer Modelle sowie eine eigene Stellungnahme dazu. Dieses Jahr wurden die Arbeiten von sechs Autorinnen und Autoren ausgewählt, denen dies besonders gut gelungen ist.

Aktuell und relevant

Eine der ausgewählten Arbeiten gewann unlängst zusätzlich an Relevanz:

Jörg Rüesch verfasste sein Essay über das Prinzip «Nudging», das dem amerikanischen Verhaltensökonomen Richard Thaler kürzlich den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften einbrachte. Der Autor Jörg Rüesch beschreibt die Hintergründe sowie Vor- und Nachteile dieser Methode, mit der das Verhalten von Menschen auf vorhersagbare Weise beeinflusst werden kann. Sein Fazit: «Dass Nudges einen Effekt haben können, ist mehrheitlich unbestritten. Ob sie auch eingesetzt werden sollen, ist eine Grundsatzfrage und bei solchen wird erfahrungsgemäss vehement und hartnäckig gestritten. Man kann also auf die zukünftige Entwicklung dieses Themas gespannt sein.»

Auch die weiteren ausgewählten Arbeiten widmen sich aktuellen Themen aus Markt und Gesellschaft:

Ramona Bischoff erläutert, warum für die Kundenbindung ein emotionaler Bezug wichtiger ist als Kundenzufriedenheit.

Patricia Frank schreibt über Service Excellence, die Zusammenfassung aller Prozesse und Vorgaben, die das Ziel haben, den Kunden zu begeistern.

Irene Gasper untersucht, weshalb 2016 die Volksinitiative der grünen Wirtschaft abgelehnt wurde und wie der Mensch richtige Entscheidungen trifft.

Juliana Frommherz erklärt, warum bei den erfolgreichen Schnäppchenportalen nur Vermarkter und Kunden profitieren, jedoch selten auch die Anbieter.

Rolf Scheidegger zeigt den Nutzen systemischen Denkens im Führungsalltag auf – anhand einer fiktiven Kurz-Biografie.


MAS_Business_Psychology_Content.jpg

Psychologie des Wirtschaftslebens

Der Masterstudiengang MAS Business Psychology vermittelt eine anwendungsorientierte, wirtschaftspsychologische Perspektive in den Themenfeldern Individuum, Team, Organisation und Markt. Diese berufsbegleitende Weiterbildung bietet einen umfassenden Einblick in die Themen Arbeitsleistung und Motivation, Teamentwicklung, Kooperation und Führung, Organisationskultur, Wissens- und Innovationsmanagement, Finanz- und Marktpsychologie.

Der nächste MAS Business Psychology startet am 20. April 2018.

Studiengangleitung

Prof.
Prof. Dr. Anne Herrmann Leiterin Institut für Marktangebote und Konsumentscheidungen
Telefon : +41 62 957 27 46 (Direkt)

Kontakt

Simone
Simone Rohrer Weiterbildungskoordinatorin
Telefon : +41 62 957 23 95 (Direkt)
Diese Seite teilen: