Skip to main content

30.08.2019 |

Abschlussfeier 5. MAS Angewandte Psychologie für die Arbeitswelt

Mit praxisnahen und interessanten Abschlussarbeiten beendeten die Absolventinnen und Absolventen des MAS (Master of Advanced Studies) Angewandte Psychologie für die Arbeitswelt ihre Weiterbildung an der FHNW. Am 29. August 2019 erhielten sie im Anschluss an das Abschlusskolloquium in Olten ihre Diplome.

Die fünfte Durchführung des MAS Angewandte Psychologie für die Arbeitswelt war wiederum geprägt von motivierten Weiterbildungsteilnehmenden mit viel Praxiserfahrung. Engagiert beschäftigten sich die Teilnehmenden über einen längeren Zeitraum mit Fragestellungen aus dem Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie. So konnten sie ihre berufsspezifischen Kompetenzen mit psychologischen Zusatzqualifikationen erweitern und vertiefen.

Abschlussarbeiten zu aktuellen Themen

In ihren MAS Thesen erarbeiteten die Weiterbildungsteilnehmenden konkrete Empfehlungen und Massnahmen für die Praxis. Zudem lieferten die Abschlussarbeiten auch wertvolle Ansatzpunkte für weitere Untersuchungen in den verschiedenen Unternehmen. Behandelt wurden vielfältige und aktuelle Themen wie «Handlungsempfehlungen für ein motivierendes Arbeitsumfeld», «Emotionale Konflikte in ERP-Projekten», «Veränderung von Anforderungen an Kernkompetenzen», «Psychologische Verträge in einem sich stark wandelnden Unternehmen», «Handlungsempfehlungen zur Gestaltung des Laufbahnmodells Bogenkarriere» sowie «Auswirkungen eines 8-wöchigen Mindfulness-based stress reduction Seminars auf das subjektive Stressempfinden».

MAS Angewandte Psychologie für die Arbeitswelt

Die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen des MAS Angewandte Psychologie für die Arbeitswelt gemeinsam mit den Programmleitenden Dr. Stefan Michel, Dr. Swantje Heidecke und Prof. Dr. Adrian Schwaninger. (Bild: Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW)

In mehreren Schritten zum Master

Wer einen MAS-Zertifikatslehrgang in Angewandter Psychologie für die Arbeitswelt abschliessen will, kann dies an der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW in aufeinanderfolgenden Phasen tun: Die Abfolge der ersten drei CAS (Grundwissen Psychologie, Arbeits- und Organisationspsychologie und Vertiefungs-CAS) ist individuell wählbar. Abschliessend wird der CAS «MAS Thesis und Prozessintegration» besucht, der begleitend zur Erstellung der MAS Thesis stattfindet. Die MAS Thesis setzt sich mit einem Thema aus der gewählten Vertiefungsrichtung auseinander.

Programmleitung MAS Angewandte Psychologie für die Arbeitswelt:
Prof. Dr. Adrian Schwaninger

Programmleitung Abschluss-CAS MAS Thesis und Prozessintegration:
Dr. Stefan Michel
Dr. Swantje Heidecke

Diese Seite teilen: