Skip to main content

05.12.2017 | Hochschule für Angewandte Psychologie

Forschungsergebnisse aus der Arbeitspsychologie gefragt

Prof. Dr. Toni Wäfler forscht an der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW unter anderem zu Mensch-Maschine-Interaktion und Industrie 4.0. Sein Wissen zu diesen aktuellen Themen ist gefragt.

Das Interesse der Wirtschaft an Themen wie soziotechnischer Systemgestaltung, Mensch-Maschine-Interaktion und Digitalisierung ist gross. Branchenveranstaltungen bieten der Wissenschaft eine Plattform, um Forschungsergebnisse zu präsentieren und um aufzuzeigen, wo die Forschung die Praxis unterstützen kann. Toni Wäfler war kürzlich gleich an zwei Veranstaltungen in Basel zu Gast.

Toni Wäfler BEF2017Toni Wäfler referiert am Basel Economic Forum über die Veränderungen in der Arbeitswelt. (Bild: Basel Economic Forum 2017)

Das Basel Economic Forum 2017, das Wirtschaftsforum für die Region Basel und Nordwestschweiz, widmete sich am 17. November 2017 dem Thema «Veränderungen in der Arbeitswelt: Digitalisierung, Aging, Fachkräftemangel ...». Toni Wäfler diskutierte an diesem Anlass in einer Expertenrunde die Frage, wie Digitalisierung und demografischer Wandel die Arbeitswelt verändern werden. Anschliessend vertiefte er die Erkenntnisse in seinem eigenen Referat über die Veränderungen in der Arbeitswelt und beantwortete in einem Interview die Fragen dazu.

Eingeladen war Toni Wäfler auch an einen Event von BaselArea.swiss am 14. November 2017, bei dem es um Sensoren als Schlüsselelemente in der digitalen Welt des Internets der Dinge ging. Dort hielt er einen Vortrag über die Mensch-Maschine Interaktion heute und in Zukunft.

Toni Wäfler BEF2017Toni Wäfler am Basel Economic Forum 2017 im Gespräch mit Brigitte Guggisberg. (Bild: Basel Economic Forum 2017)

Projekte von Toni Wäfler

Im Institutionellen Repositorium der FHNW (IRF) erhalten Sie auf einen Klick eine Liste der Projekte von Toni Wäfler.

Kontakt

Prof.
Telefon : 41 62 957 24 61 (Direkt)
Diese Seite teilen: