Skip to main content

Fördern und Beurteilen in sozial heterogenen Schulklassen – der SCALA-Ansatz

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Interesse an der SCALA-Weiterbildung? Hier geht es zur unverbindlichen Anmeldung.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fördern und Beurteilen in sozial heterogenen Schulklassen erfordert hohe Professionalität. Der SCALA-Ansatz zeigt einen Weg. Ziel des SCALA-Ansatzes ist es, die Überzeugungen der Lehrpersonen gegenüber ihren Schülerinnen und Schülern lernförderlich und sozial fair zu verändern. Dazu gehören insbesondere die fachspezifischen Leistungserwartungen und Zuschreibungen der Lehrpersonen.

In der Weiterbildung

  • erfahren Sie, wie Erwartungen und Zuschreibungen im Unterricht wirken (z. B. bei Rückmeldungen, formativen/summativen Beurteilungen oder Selektionsentscheidungen).
  • werden Sie sich eigener Erwartungen und Zuschreibungen bewusst.
  • erlernen Sie konkrete Strategien zur erfolgreichen Förderung und Beurteilung von Schülerinnen und Schülern.

Der SCALA-Ansatz basiert auf dem Lehrplan 21, ist wissenschaftlich erprobt und praxisbezogen ausgerichtet. Das Angebot richtet sich an Lehrpersonen und Schulleitungen der drei Zyklen (Kindergarten bis Ende der obligatorischen Schule) und ist fächerübergreifend. Es wird in allen Deutschschweizer Kantonen durchgeführt.

Aufbau der Weiterbildung mit dem SCALA-Ansatz

Die SCALA-Weiterbildung besteht aus drei thematischen Modulen. Jedes Modul umfasst ein Orientierungselement und ein Anwendungselement. Es können ein oder mehrere Module gebucht werden oder die Modulelemente können individuell zusammengestellt werden. Das Buchen mindestens eines Orientierungselements wird empfohlen. Ein Modulelement dauert einen halben Tag.

scala ansatz.JPG

Schulinterne Begleitgruppe
Um die Nachhaltigkeit der Weiterbildung zu erhöhen, bieten wir die Arbeit mit einer schulinternen Begleitgruppe (bestehend aus Schulleitung, schulverantwortlichen Personen) an.

Kosten der Weiterbildung
Auf Anfrage.


Kontakt: Markus P. Neuenschwander, c2NhbGEuemxzLnBoQGZobncuY2g=

Interesse an der SCALA-Weiterbildung? Hier geht es zur unverbindlichen Anmeldung.

Wir werden Sie anschliessend für ein Vorgespräch kontaktieren.

Zurück zur Startseite
Informationen zum SCALA-Forschungsprojekt
Publikationen aus dem SCALA-Forschungsprojekt
Flyer SCALA-Weiterbildung


Diese Seite teilen: