Skip to main content

06.11.2018 | Fachhochschule Nordwestschweiz

Entrepreneurship-Tag vom 12. November 2018 an der FHNW: Am StartUpForum Aargau werden aus drei Wettbewerben herausragende Projekte prämiert

Das StartUpForum Aargau wird seit vielen Jahren von der Standortförderung Aargau Services und dem IFJ Institut für Jungunternehmen organisiert. In diesem Jahr findet das StartUpForum nun als Teil des Entrepreneurship-Tags der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW statt.

Im vergangen Jahr haben rund 300 Teilnehmende die Gelegenheit genutzt, sich mit gleichgesinnten Unternehmer/innen, Startup-Expert/innen und Förder/innen zu vernetzen.

Anlässlich des Entrepreneurship-Tages vom 12. November 2018 werden Projekte aus drei verschiedenen Wettbewerben prämiert. Die gestifteten Preisgelder haben einen Gesamtwert von rund CHF 80'000.

Die Wettbewerbsformate

Die Swiss Startup Challenge richtet sich unter dem Lead des Instituts für Unternehmensführung der Hochschule für Wirtschaft FHNW in erster Linie an die Studierenden und Mitarbeitenden der neun Hochschulen der FHNW. Ebenfalls zugelassen sind Geschäftsideen von Angehörigen anderer Hochschulen. Dieser Wettbewerb setzt sich zum Ziel, Entrepreneurship in Lehre und Forschung aktiv zu fördern und zu unterstützen.

Die Projekte umfassen Geschäftsideen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Im Vorfeld der Preisverleihung präsentieren die Finalistinnen und Finalisten ihre Geschäftsideen einer Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der FHNW, der Wirtschaft und des Kantons. Die Jury zeichnet fünf Gewinner aus den rund 100 eingereichten Projekten aus.

Der erste Platz ist mit CHF 15'000, der zweitplatzierte mit CHF 7'000 und der dritte Platz mit CHF 3'000 dotiert, gestiftet von UBS Switzerland AG, Region Aargau/Solothurn. Die Viert- und Fünftplatzierten dürfen sich über ein Startkapital von je CHF 1'500 freuen, gesponsert von der Aargau Services Standortförderung.

Das Projektforum: Während dem fünften Semester erarbeiten die Vollzeit-Studierenden der FHNW der Studiengänge Betriebsökonomie und International Management ein Praxisprojekt. Im Team erhalten die Studierenden Aufgabenstellungen aus der Praxis, die von Unternehmungen, Vereinen, NPOs oder Einzelpersonen eingereicht werden. Begleitet werden die Arbeiten durch eine Fachdozentin, einen Fachdozenten der FHNW.

Am Nachmittag des Entrepreneurship-Tages werden die rund 20 eingereichten Projekte öffentlich ausgestellt. Die besten drei werden durch eine Jury prämiert und mit je CHF 1'000 in bar honoriert. Preissponsoren sind UBS Switzerland AG, Region Aargau/Solothurn, die FHNW und Career Services.

Der Preis des neu geschaffenen Business Incubation Centre BIC of CERN Technologies am PARK INNOVAARE ermöglicht einem selektierten Startup Zugang zu Technologien, Know-how und einem Startkapital von CHF 50'000.

Die Auswahl dieses Unternehmens erfolgt über einen Wettbewerb. Seit Ende August 2018 konnten sich Startups und Technologieunternehmen bewerben, die noch keine zwei Jahre am Markt sind. Die Auswahl der sogenannten "Incubatees" erfolgte in einem zweistufigen Selektionsprozess durch eine unabhängige Jury. Dieser gehören neben Vertretern von PARK INNOVAARE, CERN, PSI und FHNW auch Vertreter der Industrie, des Finanzsektors und der Medien an. Die drei Finalisten sowie die Gewinner werden anlässlich des StartUpForums Aargau präsentiert. PARK INNOVAARE und seine Partner stiften das Preisgeld gemeinsam.


Links:
www.fhnw.ch/entrepreneur-tag
www.parkinnovaare.ch/cern-bic
www.ifj.ch/forumagac


Diese Seite teilen: