Skip to main content

Studieren in Solothurn an der PH FHNW

Persönlicher Kontakt wird am kleinsten PH-Standort grossgeschrieben. Im engen Austausch mit Mit-Studierenden und Lehrenden kennen Sie sich schnell am Campus Solothurn aus. Besonderheiten im Lehrangebot erfüllen spezifische Bedürfnisse, sodass Solothurn auch für Studierende mit einem weiteren Anreiseweg eine attraktive Option ist.

Sich schnell zuhause fühlen

Wegen des kleinen Campus und des kleineren Angebots von Lehrveranstaltungen lernen Sie als Neustudierende Ihre Mitstudierenden schnell kennen. Bei Gruppenarbeiten bietet das den Vorteil, die Auswahl der Personen bereits zu kennen, mit denen man kompatibler zusammenarbeiten kann.

Persönlicher Campus

Neben den Lehrveranstaltungen treffen Sie auf den kurzen Wegen immer wieder die Personen, die unterrichten. Studierende können auf diese Weise einfach persönlichen Kontakt aufbauen. Dies trifft auch auf die Bibliothek zu. Die langjährigen Mitarbeitenden im persönlich geführten Team gehen gezielt auf Ihre Wünsche ein. Daneben bietet die gut sortierte Auslage immer noch den Komfort, ein Buch zuerst anzuschauen, bevor es ausgeliehen wird. Darüber hinaus bieten die beiden Grossveranstaltungen Art Science Night und Math Science Night, in denen Sie automatisch involviert sind, die Gelegenheit, sich mit Lehrpersonen aus der Region auszutauschen.

Campus mitgestalten sehr willkommen

Da es im Campus wegen der familiären Grösse wenige und ausschliesslich kleinere Angebote von Gastronomie oder Veranstaltungen gibt, steht der Raum offen für eigene Initiativen. Hier können eigene Ideen umgesetzt und deren Impact getestet werden. So entstanden in den letzten Jahren aus studentischer Initiative ein eigenes Kulturangebot, Kleiderbörsen oder Sprachkurse.

Besonderheiten im Lehrangebot

Mehr als die anderen beiden Standorte der PH FHNW Brugg-Windisch und Muttenz zieht Solothurn mehrheitlich Studierende aus der Region an. Doch einige Besonderheiten können den Standort auch für Studierende von weiter her interessant machen:

  • Studium in Stufe Kindergarten-/Unterstufe möglich, welches das Unterrichten bis zur 3. Klasse erlaubt. Dieses Angebot gibt es in der nahegelegenen PH Bern nicht. Vorteil ist dabei, dass Personen, die später keine Fremdsprachen unterrichten möchten, doch eine Lehrbefähigung bis zur 3. Klasse erlangen können.
  • Spezielle Flex-Variante und Quereinstieg-Variante des Studiengangs Kindergarten-/Unterstufe bieten eine gute Vereinbarkeit mit Beruf und Familie.
  • Durch die kleinere Studierendenanzahl im Vergleich zu Brugg-Windisch und Muttenz haben Solothurner Studierende meist wenig Probleme in der Semesterbelegung die gewünschten Module zu ergattern, was die Planbarkeit des Studiums erhöht.

Die Altstadt einen Steinwurf entfernt

Die Ambassadoren- und Barockstadt Solothurn ist der Veranstaltungsort der alljährlichen Solothurner Filmtage, Solothurner Literaturtage und vieler weiterer kultureller Events, welche Interessierte aus dem In- und Ausland anziehen. Die Kultur wird in Solothurn nicht nur als wichtiges Lebenselement aufgefasst, sondern auch als eines der wesentlichen Kriterien für die Standortattraktivität der Stadt. Begünstigt durch die Nähe zur Sprachgrenze versteht sich Solothurn als Brückenstadt zwischen den beiden Sprach- und Kulturregionen.

Studiengänge der PH am Campus Solothurn

Kindergarten-/Unterstufe

zu Kindergarten-/Unterstufe

Studienvariante Quereinstieg

zu Studienvariante Quereinstieg

Primarstufe

zu Primarstufe

Pädagogische Hochschule FHNW, Solothurn

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Obere Sternengasse 7 4500 Solothurn
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: