Skip to main content

Beruf

Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Optometrie sind aufgrund ihrer interdisziplinären Ausbildung befähigt, in mehrheitlich selbständiger Erwerbstätigkeit und eigener Verantwortung Führungsfunktionen im Fachbereich Sehen zu übernehmen.

Die Augenoptik hat sich in den letzten Jahrzehnten kontinuierlich weiterentwickelt. Während die klassische Brillenfertigung automatisiert wird, gewinnt die optometrische Tätigkeit der Augenoptikerinnen und Augenoptiker zunehmend an Bedeutung.

Die Optometristin bzw. der Optometrist wird zur zentralen Beratungsperson in allen Belangen des optimalen Sehens. Dank der exzellenten Ausbildung sind Sie in der Lage, Variationen im Normalbereich von pathologischen Fällen zu unterscheiden und, wenn nötig, dem Facharzt zuzuweisen. Ausbildungen, die sich fast ausschliesslich auf die Ermittlung der Brechungsfehler der Augen konzentrieren (Refraktion), entsprechen nicht mehr den Bedürfnissen der heutigen Zeit. Viele krankhafte Veränderungen am Auge können übersehen werden und beim Kunden oder Patienten entsprechend zu irreparablen Schäden führen.

Berufsperspektiven

Mögliche Berufsfelder sind die Optometrie bzw. die Augenoptik selbst, das Gesundheitswesen oder die Lehre und Forschung. Auf Grund der hohen Qualifikation sind aber auch andere Anstellungen möglich: In der Industrie im Bereich Augenoptik und Medizintechnik sowie für besondere Aufgabenstellungen in der Ophthalmologie.

 

Kompetenzen der Optometristinnen und Optometristen

  • Führung von optometrischen bzw. augenoptischen Betrieben
  • Analyse der Kunden-Bedürfnisse und Entwickeln der optimalen Lösungen
  • Screening im Bereich des Sehens und der Augengesundheit
  • Bestimmen der Brillen- und Kontaktlinsenkorrektion, Festlegen der Verordnung auf Grund einer vollständigen Analyse
  • Versorgung mit Brillen und Kontaktlinsen
  • Analyse des binokularen Status des Augenpaares, Verordnung oder Durchführung geeigneter Korrektur- oder Trainingsmassnahmen bei Kindern und Erwachsenen
  • Messung und Korrektion von komplexen optischen Fehlern des Sehsystems
  • Auswahl und Anpassung geeigneter Kontaktlinsentypen bei refraktiven und/oder post-operativen Situationen
  • Grundversorgung von sehbehinderten Menschen mit visuellen Hilfsmittel

 

Statements von Optometrie-Absolventen/innen

Diese Seite teilen: