Skip to main content

Aktuelle Themen

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht zu aktuellen Themen im Schuljahr 2021

Igel und andere nächtliche Besucher

Möchten Sie mit Ihrer Klasse erfahren, was nebst dem Igel nachts auf dem Schulareal lebt? Auch dieses Jahr verleiht die Beratungsstelle Umweltbildung Sets mit Spurentunnels und Fotofalle. Auskunft für Lehrpersonen: Beratungsstelle Umweltbildung, dW13ZWx0YmlsZHVuZy5pd2IucGhAZmhudy5jaA== , T +41 32 628 67 87 (Direkt)

Lärmunterricht – kostenloses Unterrichtsangebot für Solothurner Schulen

Was ist Lärm? Wie wirkt er auf mich? Macht er krank? Gibt es ein «zu laut» oder ein «zu viel»? Das sind Fragen, die sich Jugendliche meist nicht stellen, die aber für die Prävention von Hörschäden bedeutend sind. Der Lärmunterricht dauert etwa zwei Lektionen und führt mittels Hörbeispielen, einfachen Messungen von Schallpegeln, Informationen zu Ohr, Gehör und Dezibel sowie einem fakultativen Theaterangebot ins Thema Lärm ein.

Weitere Informationen

Ab in die Natur – draussen unterrichten

Mehr Bewegung, Stressreduktion, erhöhte Lernmotivation sind nur einige der Vorteile des Draussenunterricht. Steigern Sie Ihr Wohlbefinden und das der Kinder und machen Sie mit bei der Aktionswoche «Ab in die Natur – draussen unterrichten». Nützen Sie die Gelegenheit: Der WWF und weitere Partnerorganisationen unterstützen Sie beim Draussenunterricht mit lehrplanorientierten Unterrichtsmaterialien, Weiterbildungen, individueller Beratung oder mit geführten Lernangeboten in der Natur.

Anmeldung und weitere Informationen

Storchenforscher/-innen

Das Zugverhalten der Störche ist im Wandel und längst nicht mehr alle Störche fliegen im Winter nach Afrika. Dank neuer Technologie werden laufend spannende Erkenntnisse gewonnen. Dieses aktuelle Fachwissen können Lernende selber erforschen auf der Primar- oder Sekundarstufe. Das Projekt wird von GLOBE Schweiz mit Unterstützung von Organisationen des Vogelschutzes realisiert.

Weitere Informationen

Abfallunterricht

Ausgebildete Fachlehrkräfte besuchen Kindergärten, 2., 5. sowie 8. Klassen und vermitteln in 2–3 Lektionen spielerisch und stufengerecht, was Kinder und Jugendliche zu einem sorgsamen Umgang mit Abfällen und Ressourcen beitragen können. Für die Kindergärten und Schulen im Einzugsgebiet der KEBAG und der KELSAG ist der Unterricht kostenlos, da diese die Finanzierung übernehmen. Weitere Informationen auf der Website der KEBAG und bei Stiftung Praktischer Umweltschutz Schweiz (Pusch). 

Diese Seite teilen: