Skip to main content

CAS Hochschullehre

Der Kompetenzerwerb an Hochschulen unter Einbezug digitaler Medien hat sich in den letzten Jahren massgeblich verändert. Mit dem CAS-Programm Hochschullehre entwickeln Sie Ihre Lehrkompetenzen im Hinblick auf die digitale Transformation und andere aktuelle Entwicklungen in der Hochschullehre weiter. Sie setzen sich mit theoretisch fundierten, empirisch bewährten und praktisch relevanten Gestaltungselementen für digitale wie analoge Lehr-Lernsettings auseinander. In einem interdisziplinären Umfeld eignen Sie sich in engem Bezug zu Ihrer eigenen Praxis innerhalb eines blended Learning Formats wesentliche Kompetenzen für die Gestaltung von Lehrveranstaltungen an. Die besondere Berücksichtigung fachspezifischer Lehre, die integrierende Sicht auf digitale Lehr- und Lernformen sowie die Gestaltung von Lehre vor Ort und hybride Designs zeichnet dieses CAS-Programm aus.

Eckdaten

Nächster Start
Montag, 26.9.2022
Dauer
Das CAS-Programm «Hochschullehre» erstreckt sich über ca. 12 Monate.
Anmeldeschluss
26.08.2022
Ort
Campus Brugg-Windisch, Campus Muttenz, Campus Olten, Distance Learning, hybrid

Das CAS-Programm Hochschullehre ermöglicht mit den beiden Modulen BASICS und BASICS PLUS im blended Learning Format den Aufbau grundlegender und erweiterter Kompetenzen in zentralen Anforderungsbereichen der aktuellen Hochschullehre – von der didaktischen Planung und zielorientierten Durchführung von Lehrveranstaltungen, über die professionelle Begleitung von Studierenden, bis hin zur Gestaltung kognitiv aktivierender Leistungsnachweise.

Eine fachsensible Vertiefung und das begleitende Lehrportfolio knüpfen an diese Grundlagen an und beziehen sich auf die Lehre im eigenen Fach. Beide Elemente ermöglichen eine transferorientierte Auseinandersetzung mit fachbezogenen Facetten der Hochschullehre sowie mit eigenen lehrbezogenen Perspektiven. Kollegialer Austausch, strukturierte Hospitationen und didaktische Fallarbeit tragen ebenso zur Erweiterung der individuellen Lehrkompetenz bei wie Inputs hochschuldidaktischer Expertinnen und Experten. Die unterschiedlichen Fachkulturen der Teilnehmenden werden als Ressource für eine interdisziplinäre Verständigung über Hochschullehre genutzt. Sie sind zugleich Ausgangspunkt für die reflexive Bearbeitung fachspezifischer Anforderungen in der Lehre. 

Lehren in der Hochschule

Lehrkompetenzen sowie eigene lehrbezogene Perspektiven weiterentwickeln und fachspezifisch profilieren.

.

Pilotdurchführung des CAS Hochschullehre

«Pilotinnen und Piloten» der Hochschullehre FHNW

Am 3. Dezember 2019 konnte die erste Gruppe Dozierender ihr Zertifikat «CAS Hochschullehre» entgegennehmen. Was das für die Hochschule bedeutet, wurde in zwei Beiträgen zum Anlass der Zertifikatsübergabe erläutert.

«Geschafft!» werden sich einige der Teilnehmenden am CAS Hochschullehre gedacht haben, als sie Anfang Dezember 2019 ihr Zertifikat erhalten haben. Das CAS-Programm war ein so genannter «Pilot», in dem sich...

Aufbau

Detail-Information

Alle Informationen als PDF

Die vollständigen Informationen zu diesem Programm sind auch als druckbares PDF verfügbar.

PDF herunterladen

Anmeldung

Diese Seite teilen: