Skip to main content

Han-na Lee

Han-na Lee

Han-na Lee

Curriculum Vitae

Han-Na Lee wurde in Seoul geboren. Von 1999 bis 2003 studierte sie Klavier am Presbyterian College and Theological Seminary in Seoul. Das Studium schloss sie mit dem Bachelor of Music (Klavier/Kirchenmusik) mit Auszeichnung ab. Von 2003-2005 studierte sie Cembalo an der Korean National University of Arts (Master of Arts). Seit 2005 studierte sie im Hauptfach Cembalo bei Andrea Marcon an der Schola Cantorum Basiliensis. Außerdem erhielt sie Unterricht im Generalbass-Spiel bei Jörg-Andreas Bötticher und in Fortepiano bei Jesper Bøje Christensen. 2009 absolvierte sie mit Auszeichnung (Diplom für Alte Musik) und im 2011 absolvierte sie den Master in spezialisierter historischer Aufführungspraxis an der Schola Cantorum Basiliensis bei Jörg-Andreas Bötticher. Im 2018 absolvierte sie den Meisterklassenexamen bei Nicolas Parle an der Hochschule für Musik und Theater ´Felix Mendelssohn Bartholdy´Leipzig mit Auszeichnung.

Sie trat als Solistin im Konzert-Galerie Pianofort’no (Präsentationskonzert Junge Solisten), Freunde Alter Musik Basel, Alte Musik Fest in Leipzig und als Korrepetitorin in verschidenen Masterkursen und zahlreichen Wettbewerben (Cesti-Gesangswettbewerb in Innsbruck, Voci Olimpiche in Vicenza...) als Kammermusikerin zusammen mit verschiedenen Orchestern (La Cetra, Capriccio Basel, Australian Chamber Orchestra, Biel, Musikkollegium Winterthur...), Ensembles (Ensemble Matís, Ensemble Musica Amici, Ensemble F , Ensemble Tempora, Ensemble Meridiana,...), Theater in Basel, Festivals (Innsbruck, Magdeburg, Dartingon..) in Korea, Schweiz, Deutschland, Oesterreich, Frankreich, UK, Finland und Japan auf.

Sie war erste Preisträgerin beim Seoul Symphony Orchestra Wettbewerb (2004), zweite Preisträgerin beim 31. Masterplayers International Musik Wettbewerb (2011), Semi- Finalist Bach Wettbewerb in Leipzig (2010), erste Preisträgerin beim Wanda Landowska Wettbwerb für Cembalo und Orchester und zweite Preistägerin für Wanda Landowska Price (2019).

Seit 2006 arbeitet sie als Korrepetitorin für Cembalo an der Hochschule für Musik in Basel und seit 2010 arbeitet an der Schola Cantorum Basiliensis, Musikschule der SCB, Konservatorium Fribourg.

Share this page: