Skip to main content

Prof. Tobias Schabenberger

Prof. Tobias Schabenberger

Prof. Tobias Schabenberger

Curriculum Vitae

Tobias Schabenberger studierte Klavier an den Musikhochschulen in Stuttgart und Bern. In Bern absolvierte er Konzert- und Solistendiplom in der Meisterklasse von Bruno Canino. Für das beste Solistendiplom des Jahres 1997 wurde ihm der Eduard Tschumi-Preis zugesprochen.

Im Anschluss an seine Studien lehrte er Klavier als Assistent von Bruno Canino und Hammerflügel als Nachfolger von Jörg Ewald Dähler an der Hochschule für Musik in Bern. Von 2003 bis 2013 war Tobias Schabenberger Studiengangsleiter Performance an der Hochschule für Musik FHNW in Basel, wo er auch eine Professur für Klavier und Kammermusik innehat. Sowohl mit modernem Flügel wie auch mit Hammerflügel tritt Tobias Schabenberger häufig als gesuchter Kammermusiker, Liedbegleiter und Solist auf. Er war Gast verschiedener Festivals, zuletzt Ludwigsburger Schlossfestspiele, Biennale di Venezia, Europäische Musikfestwochen Passau, Festival de Besançon oder Festival der Alten Musik Rougemont und trat u.a. im Gewandhaus in Leipzig, im Gasteig in München, in der Tonhalle Zürich oder im Auditorium de Falla in Granada auf. Radio- und Fernsehaufnahmen für den Bayerischen Rundfunk und den südwestdeutschen Rundfunk in Deutschland, Radio DRS und Radio Suisse Romande in der Schweiz. Er gibt Meisterkurse in  Spanien, Deutschland, Österreich und Rumänien. Als Liedbegleiter und Kammermusiker konzertiert er unter anderem mit Kurt Widmer, Hans-Jürg Rickenbacher, Céline Wasmer, Chiara Banchini, Barbara Doll, Daniel Sepec, Thomas Demenga, Guillermo Pastrana, Astrig Siranossian, Hans Heinz Schneeberger, Thomas Müller, Christoph Ess, Omar Zoboli, dem Basler Streichquartett, dem Gerhard Quartett oder dem Gémeaux Quartett.

Share this page: