Skip to main content

DSE – Demokratische Stadtentwicklung

Kompetenznetzwerk 'Neue Verfahren für die demokratische Stadtentwicklung'

Umfassende demokratische Haltungen haben in der Schweiz eine lange Tradition und werden auch in Europa vermehrt als vorbildhaft gewürdigt. Auch in der Stadtentwicklung hat sich dieses Verständnis in den letzten Jahren etabliert und ist dabei weit über gesetzlich Vorgeschriebenes hinausgegangen. Heute gehört zu öffentlichen Bau- und Entwicklungsprojekten in jeder Gemeinde neben dem formellen auch ein informeller Beteiligungsprozess, der vor allem auf den Einbezug der breiten Bevölkerung und die Förderung einer kollaborativen Meinungs- und Entscheidungsfindung abzielt.

Doch obschon die Beteiligungsbereitschaft der Gemeinden hoch ist und die Instrumente vielfältig, macht sich Kritik breit. Klassische Verfahren wie Foren und Versammlungen erreichen nur Wenige und verlangen ein hohes intellektuelles Niveau – oft stärken sie vor allem diejenigen, die ohnehin bereits einflussreich sind und schliessen somit viele andere aus.

Auf diese 'Demokratielücke' antworten Schweizer Hochschulen seit einigen Jahren indem Institute aus den technischen und sozialwissenschaftlichen Disziplinen gemeinsam neuartige Partizipationsverfahren entwickeln. Diese Verfahren nutzen Kooperationstools, die niederschwellig sind und ihre Verbreitung über soziale Medien oder das Internet finden; zudem bedienen sie sich einer kommunikativen Bildsprache und Visualisierung.

Unter der Leitung der FHNW, an welcher vier Hochschulen diesbezüglich Entwicklungsarbeiten durchführen, sollen Entwicklungsteams in der ganzen Schweiz zu einem Kompetenzzentrum zusammenfinden. In evaluativen Fallstudien, die von mitwirkenden Gemeinden motiviert sind, soll Wissen über die Eignung der von ihnen eingesetzten neuen Partizipationsverfahren und Kooperationstools erarbeitet werden. Mit Hilfe einer Internetplattform werden die Kooperationstools, ihre Eignung für den Einsatz in der Stadtentwicklung sowie Kontakte zu Entwicklungsteams und Gemeinden mit Anwendungserfahrung zur Verfügung gestellt.

Laufzeit

2014 – 2016

Projektförderung/Finanzierung

Gewinner der Jahresausschreibung 2013 'BREF – Soziale Innovation' – ein Kooperationsprogramm von Gebert Rüf Stiftung und Rektorenkonferenz der Fachhochschulen der Schweiz – KFH. Link

Projektteam

Prof. Dr. Matthias Drilling, Projektleitung, Institut Sozialplanung und Stadtentwicklung, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
Stephanie Weiss, Institut Sozialplanung und Stadtentwicklung, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
Dr. Fabian Neuhaus, Institut Architektur, Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik FHNW
Dr. Hannes Müller, Institut Architektur, Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik FHNW
Prof. Hans-Jörg Stark, Institut Vermessung und Geoinformation, Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik FHNW
Daria Hollenstein, Institut Vermessung und Geoinformation, Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik FHNW,
Prof. Dr. Fred van den Anker, Institut für Kooperationsforschung und -entwicklung, Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW
Dr. Barbara Degenhardt, Institut für Kooperationsforschung und -entwicklung, Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW
Julia Klammer, Institut für Kooperationsforschung und -entwicklung, Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW
Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Institut für Wirtschaftsinformatik, Hochschule für Wirtschaft FHNW
Prof. Dr. Holger Wache, Institut für Wirtschaftsinformatik, Hochschule für Wirtschaft FHNW
Jérôme Racine, Sumbiosis GmbH

Link

Tagung E-Partizipation in der Stadtentwicklung: Die Zukunft heisst verhandeln
http://www.sozialestadtentwicklung.ch/tagungen/e-partizipation-in-der-stadtentwicklung-1

Publikation

FHNW_IArch_Publikationen_Atlas-ePartizipation.pngATLAS ePartizipation: Demokratische Stadtentwicklung
Handbuch mit Beispielsammlung zur Planung von ePartizipationsprojekten.
Autorinnen und Autoren: Daria Hollenstein, Hannes Müller, Fabian Neuhaus, Hans-Jörg Stark, Matthias Drilling, Stella Gatziu Grivas, Julia Klammer, Ruth Röhm und Stephanie Weiss.
Hg: Fabian Neuhaus, Hans-Jörg Stark und Matthias Drilling, 2015.
128 Seiten und ein Faltblatt, farbig, ISBN 978-3-905747-19-5 | Gratis | Reader-Ansicht | bestellen per eMail

Kontakt

/
Bitte Person wählen
Telefon :
E-Mail :
Diese Seite teilen: