Skip to main content

Wasserbaulabor

Unser Wasserbaulabor bietet uns, neben der Lehre, die Möglichkeit zu wasserbaulichen Untersuchungen zur Hydromechanik und dem Transport von festen und gelösten Stoffen.

Neben verschiedenen, kleineren Anlagen zur Rohr- Sicker-und Gerinneströmung steht uns insbesondere eine voll automatische, 15 m lange Rinne zur Verfügung. Ebenfalls ist die Möglichkeit zu Flächenmodellen gegeben.

Beispiele unserer Kompetenzen finden Sie hier:

Labor-1.png

Darstellung von Stromlinien

Labor-2.png

Schwemmholzuntersuchungen an Einlaufrechen in Therwil, BL

Instationäre Strömung in 15m Rinne

Diese physischen Modelle können zur Kalibration der digitalen Modelle dienen. Hierbei legen wir besondere Aufmerksamkeit auf die verwendeten Zielfunktionen: durch geeignete Funktionen bei multiplen Zielparametern dienen somit physischen Modellen zur Verbesserung der digitalen Simulationen, z.B. von Streichwehren, Sedimentations- und Erosionserscheinungen, aber auch von Habitaten oder Mischprozessen.

Für hydraulische Detailuntersuchungen (z.B. Wirbelentstehungen) steht uns ebenfalls die «Particle Image Velocimetry» (PIV) Methode zur Verfügung.

Unsere modernen Anlagen können in Zusammenarbeit mit Firmen, anderen Fachhochschulen oder Universitäten zur gemeinsamen Forschung verwendet werden. Wir geben Ihnen gerne Auskunft über unsere Kompetenzen und Möglichkeiten.

Diese Seite teilen: