Skip to main content

Innovation School

Der Think Tank für die Lehre der Zukunft

Innovation in einem digitalisierten Lernumfeld ist nicht nur eine Frage der technologischen Entwicklung und deren Implementierung, sondern auch eine Frage der Akzeptanz und der Weiterentwicklung einer interdisziplinären, vertrauensvollen Kultur zwischen Lehrenden und Lernenden. Die Innovation Schools bieten engagierten Dozierenden und ausgewählten Studierenden einen hochschulübergreifenden Rahmen, um im Sinne eines Think Tanks gemeinsam aktuelle Debatten um den digitalen Wandel zu reflektieren und das Potenzial neuer Trends für die Lehre an der FHNW auszuloten.

Das Teilprojekt operiert in den drei Organisationsbereichen «CONNECT», «EXPLORE» und «INSPIRE», welche sich einerseits mit der Vernetzung, andrerseits mit der Planung und Durchführung der jährlich stattfindenden, mehrtägigen Innovation Schools beschäftigen. 2019 fand die erste Innovation School zum Thema «Agiles Lehren und Lernen» statt. 2021 setzten sich rund 25 Mitarbeitende und Studierende mit «Social Sensitivity» in der Lehre auseinander. Im September 2022 folgt die «Journey into Future Skills».

Prof. Dr. Carmen Zahn, Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW, über den Teilbereich «EXPLORE», der im HSLE2025 Teilprojekt «Innovation School» die Themen auswählt.

Eine Zeichnung der Umrisse von vier Personen und den Slogans «Lehrformate» «Widerstand» und «Präsenz»

Diese Seite teilen: