Skip to main content

Prof. Dr. Martina Hörmann

Prof. Dr. Martina Hörmann

Prof. Dr. Martina Hörmann

Themenschwerpunkte

Professorin für Beratung am Institut Beratung, Coaching und Sozialmanagement mit den Schwerpunkten

  • Theorie und Praxis der Beratung in Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit
  • Beratung im personalen und organisationalen Kontext
  • Blended Counseling
  • Systemisch-lösungsorientierte Beratung
  • Gendersensible Beratung
  • Kompetenzentwicklung und -bilanzierung
  • Beratung im Gesundheits- und Arbeitsmarktkontext
  • Evaluation
  • Lehr- und Lernprozesse
  • Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement

Weiterbildung

Leiterin des MAS-Programms systemisch-lösungsorientierte Kurzzeitberatung und -therapie sowie der zugehörigen CAS-Programme (siehe www.systemisch-lösungsorientiert-beraten.ch)

Lehre

Modulleitung und Dozentin

  • BA 111 Grundlagen der Kommunikation, Gesprächsführung und Beratung
  • BA 337 Face-to-Face und mehr – digital unterwegs in der Beratung

Forschung

Digitale Beratung und Blended Counseling (siehe www.blended-counseling.ch)
Innovative Formen des Beratungslernens / Entwicklung von Beratungskompetenzen

Dienstleistung

Vorträge, Workshops sowie Konzeptentwicklung zu allen oben genannten Themenfeldern, derzeit bin ich insbesondere im Themenfeld digitale Beratung und Blended Counseling aktiv (siehe www.blended-counseling.ch)

 Aus-, Weiterbildung & Berufserfahrung

  • Seit 2011 Professorin für Beratung an der Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule für Soziale Arbeit, Institut Beratung, Coaching und Sozialmanagement
  • 2002-2011 Projektleiterin / wiss. Mitarbeiterin beim Institut für Berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS) in Offenbach/Main (D)
  • 1995-2011 Freiberufliche Tätigkeit als Beraterin von Sozialorganisationen mit den Schwerpunkten Konzeptentwicklung, Organisationsentwicklung und Qualitätsmanagement
  • 2002 Abschluss des berufsbegleitenden Promotionsstudiums in Erziehungswissenschaften an der Universität Siegen.
    Abschluss: Dr. phil., Thema „Vom kreativen Chaos zum professionellen Management – Organisationsentwicklung in Frauenprojekten“
  • 1994-1998: Leiterin des Mädchentreffs - Treff, Werkstatt und Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen in Rüsselsheim (AWO Bezirksverband Hessen-Süd)
  • 1989-1993: päd. Mitarbeiterin im Mädchentreff - Treff, Werkstatt und Beratungsstelle für Mädchen und junge Frauen in Rüsselsheim (AWO Bezirksverband Hessen-Süd)
  • 1983-1989 Studium der Pädagogik, Soziologie und Psychologie sowie des Lehramtes für Sonderschulen an der Universität Würzburg,
    Abschlüsse: Diplom-Pädagogik, 1. Staatsexamen Lehramt Sonderschulen

Zusatzausbildungen

  • Innovation und Management in der Sozialen Arbeit (Institut für Sozialarbeit und Sozialpädagogik Frankfurt/M. 1995 – 1997)
  • Systemische Organisationsberatung (ERGON 1999 – 2001)
  • EFQM-Assessorin (European Foundation for Quality Management 2001)
  • Gendertrainerin (GenderForum Berlin 2001 – 2002)
  • Diverse Fortbildungen u.a. zu kreativen Methoden der Beratungsarbeit (Claus Nowak), Lösungsorientierter Beratung (Manfred Prior, Ben Furman), Psychodrama und Soziometrie in der Organisationsberatung (Manfred Gellert)
  • Diverse Kurse zu den Themen Onlineberatung, Virtuelles Coaching, Mobile Learning

Weitere Informationen

Diese Seite teilen: