Skip to main content

Berufserfahrung durch Praktika

Eintauchen in den Schulalltag: Die Praktikumsphasen innerhalb des Lehrberuf-Studiums an der PH FHNW bereichern den Erfahrungsschatz und helfen Kompetenzen aufzubauen und zu erweitern.

Berufspraxis innerhalb des Studiums

In aufeinander aufbauenden Praktikumsphasen lernen Sie, eine Klasse zu führen und Verantwortung zu übernehmen.

Sie planen den Unterricht, führen ihn durch und werten ihn aus – immer zusammen mit der Praxislehrperson, die Sie in Ihrer Entwicklung begleitet.

In einem Studienjahr erhalten Sie die Gelegenheit, den Lehrberuf in all seinen Facetten kennenzulernen und den Unterrichtsalltag mitzugestalten. Sie sind von Schuljahresbeginn an mindestens einmal in der Woche bzw. in mehrwöchigen Blockpraktika an einer Schule und begleiten Ihre Klassen(n). Sie werden in den gesamten Schulbetrieb (u.a. Elternabende, Schulreisen, Sporttage) einbezogen und übernehmen Verantwortung.

Gemeinsam mit Ihren Mitstudierenden besprechen und analysieren Sie in Seminaren Ihre Erfahrungen und Beobachtungen. Sie können offene Fragen oder herausfordernde Situationen aus dem Unterrichtsalltag einbringen. Dozierende der PH FHNW entwickeln gemeinsam mit Ihnen Lösungsansätze und zugleich lernen Sie von den Beispielen Ihrer Mitstudierenden. Weitere Fragen klären Sie individuell in einem 1:1-Mentorat mit Ihren Dozierenden.

Gegen Ende des Studiums vertiefen Sie nochmals Ihr Wissen mit einzelnen Praktikumstagen oder in einem Blockpraktikum.

Akteur*innen in den Praktika und begleitenden Formaten

Die Praktika, in denen Sie ein Jahr an der gleichen Schule sind, finden an den Partnerschulen der PH FHNW statt. Partnerschulen wie auch andere engagierte Schulen der Praktikumsphasen, tragen gemeinsam mit der PH FHNW die Verantwortung bei der Ausbildung von zukünftigen Lehrpersonen.

Gleichzeitig unterstützen engagierte Praxislehrpersonen, die sich spezifisch dafür weitergebildet haben, Sie als angehende Lehrperson. Die Praxislehrpersonen sind Ihre ersten Ansprechpartner*innen.

Dozierende der PH FHNW, die die Berufspraxis gut kennen, begleiten Sie in Reflexionsseminaren und Mentoraten an der Hochschule.

Beim Modell «Begleiteter Berufseinstieg» haben Sie eine Teilzeit-Anstellung an einer Schule und profitieren während des ganzen Studiums von einem 1:1-Mentorat an der Schule selbst. Der Begleitete Berufseinstieg stellt die Grundlage für die Studienvarianten Quereinstieg, BachelorPlus und MasterPlus dar. Die Platzzahl ist begrenzt, eine frühe Anmeldung ist empfohlen.

Video und Artikel über Praktika und Partnerschulen

Im Infovideo bekommen Sie kompakt das Wichtigste über die berufspraktische Ausbildung an der PH FHNW gezeigt.

In diesen Artikeln finden Sie zusätzliche Perspektiven auf den hohen Praxisanteil im PH-Studium:

Diese Seite teilen: