Skip to main content

Diplomstudiengang Sekundarstufe II

Eckdaten

Abschluss
EDK-anerkanntes Lehrdiplom für Maturitätsschulen
ECTS-Punkte
61
Studienmodus
Vollzeit oder Teilzeit
Dauer
3–6 Semester
Ort
Muttenz

 

Anmeldefenster: 3. Januar 2024 (10 Uhr)–15. Mai (12 Uhr) // NEU: Spätanmeldung möglich: 15. Mai (12.01 Uhr)–15. Juni. Für Details und Einschränkungen lesen Sie bitte fhnw.ch/ph/spaet

Zielgruppe

Sie arbeiten gern mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen und absolvieren gerade ein universitäres Master-Studium oder sind bereits fertig.

Warum Sekundarstufe II an der PH FHNW studieren?

Studium & Beruf und Familie

  • Langfristig planbar durch einen Rahmenstundenplan
  • Pflichtveranstaltungen nur an 2 festen Tagen

Praxis

  • Sie sind Teil eines Teams in einer der PH-Partnerschulen
  • Individuelle Begleitung durch Mentor*innen, Dozierende und Praxislehrpersonen

Wahloption

Das Zusatzdiplom Berufspädagogik ist integriert wählbar.

Ort und Beginn

  • Moderner Campus Muttenz
  • Während des Master-Studiums an der Uni/FH parallel möglich
  • Beginn im Herbst- oder Frühjahrssemester

Allgemeine Informationen zum Studium an der PH FHNW

Zulassung

Die Zulassung ist möglich, wenn Sie mindestens eingeschrieben in einem universitären Master-Studium (ausser Musik und Bildnerisches Gestalten FH) sind oder das Studium bereits abgeschlossen haben.

Weitere Informationen zur Zulassung

Fächer

Hier finden Sie eine Liste der verfügbaren Fächer und die fachwissenschaftlichen Empfehlungen für Ihr Studium an der Universität/Fachhochschule.

Einige Fächer haben Zusatzbedingungen:

Aufbau Studium

Das Lehrdiplom kann in einem oder zwei Unterrichtsfächern erworben werden. Entscheidend ist Ihr Hochschulabschluss.

Aufbau des Studiums mit einem Unterrichtsfach

  • Erziehungswissenschaft: 15 ECTS in 6 Seminaren
  • Fachdidaktik: 10 ECTS in 4 Seminaren
  • Berufspraxis: 16 ECTS in 2 Praktika und 3 begleitenden Seminaren
  • Wahlbereich: 20 ECTS, frei wählbar aus dem Kontextangebot

Aufbau des Studiums mit zwei Unterrichtsfächern

  • Erziehungswissenschaft: 15 ECTS in 6 Seminaren
  • Fachdidaktik: 2 x 10 ECTS, daher in 2 x 4 Seminaren
  • Berufspraxis: 16 ECTS, in 2 Praktika und 3 begleitende Seminaren
  • Wahlbereich: 10 ECTS, frei wählbar aus dem Kontextangebot

Zu den einzelnen Studienteilen

Fachdidaktik

Sie lernen die fachlichen Inhalte fachspezifisch und stufengerecht zu vermitteln.

Erziehungswissenschaften

Sie setzen sich mit Fragen von Bildung, Unterricht, individuellen Entwicklungsverläufen, Erziehung sowie Aspekten des Bildungssystems auseinander.

Berufspraxis

Praktikum an einer Partnerschule. Sie begleiten und gestalten 6-10 Wochen lang bis zu 4 Stunden pro Woche Unterricht an Schulen und Partnerschulen (in der Regel an 2 Halbtagen). Dafür sollten Sie mindestens drei Halbtage nennen können, an denen Sie für Praktika verfügbar wären. Diese individualisierte Ausbildung ermöglicht es Ihnen, gemäss Ihrer Vorbildung und Erfahrung, in herausfordernde Arbeitsaufgaben hineinzuwachsen und Ihre berufliche Praxis (weiter) zu entwickeln.

Weitere Informationen im Praxisportal Sekundarstufe II

Wahlbereich

Sie absolvieren im Wahlbereich 10 ECTS beim Studium zweier Unterrichtsfächer, 20 ECTS bei einem Unterrichtsfach.

Dabei können Sie aus folgendem Angebot wählen:

  • Zusatzdiplom Berufspädagogik
    • umfasst 10 ECTS
    • berechtigt Sie zum Unterrichten an Berufsmaturitäts- und Berufsfachschulen.
      Weitere Informationen unter «Berufspädagogik»
  • Module aus dem Wahlbereich Sekundarstufe II
    Sie absolvieren 10 bzw. 20 ECTS aus dem Wahlbereich mit einzelnen Seminaren, die aktuelle Themen der Sekundarstufe II aufgreifen, fachdidaktisch vertiefen oder Schlüsselqualifikationen fördern.
  • Module aus dem Angebot des Instituts für Bildungswissenschaften der Uni Basel (Informationen folgen)
  • Module der FHNW (Informationen folgen

Zum Veranstaltungsverzeichnis

Anmeldung

Anmeldefenster: 3. Januar 2024 (10 Uhr)–15. Mai (12 Uhr) // NEU: Spätanmeldung möglich: 15. Mai (12.01 Uhr)–15. Juni. Für Details und Einschränkungen lesen Sie bitte fhnw.ch/ph/spaet.

Diese Seite teilen: