Skip to main content

Gemeinden in der Energiewende

Im Auftrag der Zukunftsregion Argovia und der Eniwa AG haben Studierende der Energie- und Umwelttechnik Erfolgsfaktoren erarbeitet, wie Gemeinden, trotz zweckgebundenen Ressourcen, in der Energiewende eine Vorbildfunktion einnehmen können.

eCharge_Startup-820x461.jpg

Die Ressourcen und Kapazitäten der Gemeinden sind in den Bereichen Finanzen, Bildung und Soziales sowie im Baubereich häufig zweckgebunden. Es bleibt wenig Spielraum, die Vorgaben in der Energiewende vollumfänglich zu erfüllen. Ziel des Projektes war es, Hilfestellungen zu entwickeln, die den Gemeinden die Umsetzung von energie- und umwelttechnischen Projekten erleichtern.

Um die Standpunkte und Schwierigkeiten der Gemeinden bezüglich Energie- und Umweltprojekte genau zu erfassen, hat das Projektteam Interviews mit den Gemeindeverantwortlichen des Kantons Aargau und mit den Gemeinderätinnen und Gemeinderäten der betroffenen Gemeinden durchgeführt. Um eine optimale Strategie zur Unterstützung der Gemeinden erarbeiten zu können, wurden folgende zwei Punkte aufgenommen:

  • Probleme und Hürden, welche die Gemeinden bei der Umsetzung von Energie- und Umweltprojekten antreffen
  • Wünsche bezüglich Hilfestellungen bei der Umsetzung und Planung von Energie- und Umweltprojekten

Durch die anschliessende Datenauswertung konnten Erfolgsfaktoren, die zum Gelingen eines Projekts notwendig sind, ausgearbeitet werden. Zur Unterstützung der Gemeinden empfehlen die Studierenden, die wichtigsten Strategien zur erfolgreichen Umsetzung von Energie- und Umweltprojekten in einem Erfolgskatalog zusammenzufassen. Dieser soll den Gemeinden Hilfestellungen zum Vorgehen und bei Problemlösungen bieten. Der Erfolgskatalog soll unter anderem Themenbereiche wie die Finanzierung, die Kommunikation mit der Bevölkerung und die Zielsetzung abdecken.


Projekt-Details

  • Schwerpunkt: Umweltmanagement
  • Auftraggeber: Zukunftsregion Argovia
  • Studierende: Dardan Bajrami (Leitung), Yannik Esche, Luiz Hefti, Fabian Schnyder, Ali Üstel
  • Coach: Léa Hug
  • Dozentin: Yvonne Zickermann
Diese Seite teilen: