Skip to main content

Supply Chain & Production Management

Supply Chain & Production Management beschäftigt sich mit der ganzen Bandbreite der Wertschöpfungsketten. Das umfasst die effiziente Gestaltung sowohl der Lieferketten als auch der unternehmensinternen Produktionsprozesse.

Supply Chain & Production Management ist eine Vertiefungsrichtung des Bachelor of Science-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen.

«In der Vertiefungsrichtung Supply Chain Management durfte ich lernen, was es heisst, eine Wertschöpfungskette unternehmensübergreifend zu betrachten. Dadurch sehe ich heute Ablaufprobleme aus anderen Perspektiven. Mit den Werkzeugen aus dem Studium kann ich heute Lösungen erarbeiten, die umfassend und nachhaltig wirken.»

Micha Wilhelm, Student berufsbegleitend

Die Globalisierung ist längst in der Schweiz angekommen.

FHNW-Technik-Industrieroboter.jpg

Das erfolgreiche Management der Lieferketten ist wichtiger denn je. In einer globalisierten Welt sind vertiefte Kenntnisse in Transport, Informationstechnik und Organisation im internationalen Umfeld erforderlich. Nur so kann sichergestellt werden, dass zugelieferte Komponenten und Leistungen den Ansprüchen an Qualität, Preis und Termintreue genügen.

Der zweite Teil der Vertiefungsrichtung setzt sich mit den unternehmensinternen Produktionsprozessen auseinander. Dabei geht es darum, diese Prozesse möglichst schlank und effizient zu gestalten. Im Hochlohnland Schweiz steht häufig eine automatisierte und auf Produktivität getrimmte Fertigung im Vordergrund. Die Digitalisierung, im industriellen Umfeld auch als Industrie 4.0 bekannt, hilft dabei Optimierungspotenziale zu erschliessen.

FHNW-technik-om-abb2.jpg
Abb. 2: Entwicklung einer Entscheidungs-Software für global verteilte Produktion

Studierendenprojekte im Supply Chain & Production Management

Untersuchung zur wirtschaftlichen Beschaffung von Kakaobohnen

zu Untersuchung zur wirtschaftlichen Beschaffung von Kakaobohnen

Dokumentenmanagement in einer Logistikunternehmung

zu Dokumentenmanagement in einer Logistikunternehmung

Durchlaufzeitoptimierung bei einem Roboterhersteller

zu Durchlaufzeitoptimierung bei einem Roboterhersteller
Diese Seite teilen: