Skip to main content

CAS Bauphysik

Wärme- und Feuchteschutz sind wichtige Komponenten des energiesparenden Bauens und für die Vorbeugung von Baumängeln bei Neu- und Umbauten.

Eckdaten

Abschluss
CAS
ECTS-Punkte
10
Studienbeginn
September 2022
Unterrichtstage
16
Dauer
3 Monate
Unterrichtssprache
deutsch
Ort
Olten
Semestergebühr
CHF 5‘600.-

Die Anforderungen an Gebäudehüllen, nicht nur gesetzlicher Natur, sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Hierbei geht es nicht nur darum, dass das Innere vor Niederschlägen, Kälte und Feuchtigkeit geschützt wird, sondern auch, dass Energiesparpotenziale wahrgenommen und nachhaltige Materialien eingesetzt werden. Baustoffe, Technologien und Berechnungsmodelle unterliegen dabei einem stetigen Wandel.

Für die Planung von zukunftsfähigen neuen Gebäuden und der Erneuerung bestehender Gebäude ist bauphysikalisches Wissen unverzichtbar. Denn es garantiert umweltschonende, kosteneffiziente und schadenfreie Konstruktionen.

Der Zertifikatslehrgang «CAS FHNW Bauphysik» (CAS, Certificate of Advanced Studies) zeigt den Teilnehmer*innen das Zusammenspiel von Wärme- und Feuchteschutz und der Vorbeugung daraus resultierender Baumängel. Denn nur ein ausreichender Feuchteschutz ermöglicht einen funktionierenden Wärmeschutz. Dazu spielen die Expertise über die Eigenschaften der verwendeten Baustoffe ebenso eine wichtige Rolle, wie die klimatischen Prozesse innerhalb der Gebäudehülle.

Dieser CAS kann im Rahmen des Weiterbildungsdiploms «DAS FHNW Bauphysik» angerechnet werden.

Inhalt und Aufbau

Zielpublikum

Der Lehrgang richtet sich an in- und ausländische Baufachleute aus den Bereichen Architektur, Gebäudetechnik, Ingenieurwesen und Bauphysik.

Aufbau

Der Zertifikatslehrgang «CAS FHNW Bauphysik» ist eine berufsbegleitende Weiterbildung mit insgesamt 16 Kurstagen.
Neben der 4-tägigen Einstiegswoche umfasst das «CAS FHNW Bauphysik» 12-mal ein Tag pro Woche Unterricht und wird durch selbstständiges Arbeiten sowie schriftlichen Studienarbeiten ergänzt.

Ausbildungsziele

Die Teilnehmer*innen kennen und verstehen die thermohygrafischen Vorgänge am Bau. Sie sind in der Lage, Gebäude und Bauteilkonstruktionen physikalisch so zu planen, dass diese weder in der Nutzung noch in der Nutzungsdauer eingeschränkt sind.

Inhaltsübersicht

Im «CAS FHNW Bauphysik» werden im Unterricht unter anderem folgende Inhalte abgedeckt:

  • Clima Design
  • Luftdurchlässigkeit, Blower-Door + Bauthermographie
  • Thermohygrische Behaglichkeit
  • Wärmeschutz im Sommer
  • Thermische Energie
  • Feuchtetransporte
  • Instationäre gekoppelte Wärme- und Feuchtetransporte
  • Thermische Simulationen
  • Feuchteschäden
  • Luftqualität, Luftschadstoffe
  • Tages- und Kunstlicht
  • Bauakustik und Schallschutz
  • Simulationen zum sommerlichen Wärmeschutz
  • Innenwärmedämmungen
  • Brandschutz

Zertifikat

Certificate of Advanced Studies «CAS FHNW Bauphysik» der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW (10 ECTS).
Dieses Zertifikat wird in folgenden Weiterbildungen angerechnet:

Die Leistung darf dabei nicht mehr als 6 Jahre zurückliegen.

Organisatorisches

Veranstalter

Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik
FHNW Weiterbildung HABG, Hofackerstrasse 30, CH-4132 Muttenz

Orte

FHNW Campus Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: