Skip to main content

DAS Bauphysik

Lernen Sie bauphysikalische Aspekte in der Planung und Umsetzung von Bauprojekten frühzeitig zu berücksichtigen und damit Baumängel und -schäden zu vermeiden.

Eckdaten

Abschluss
DAS
ECTS-Punkte
30
Studienbeginn
siehe einzelne CAS wie aufgeführt
Nächster Start
September 2021 mit dem CAS Bauphysik
Unterrichtstage
siehe einzelne CAS wie aufgeführt
Dauer
siehe einzelne CAS wie aufgeführt
Unterrichtssprache
deutsch
Ort
Olten
Semestergebühr
siehe einzelne CAS wie aufgeführt

 

Detailprogramm mit Anmeldeformular ist den einzelnen CAS zu entnehmen. Bitte melden Sie sich direkt für ein CAS mit der Bemerkung "DAS FHNW Bauphysik" an.

Neben der Entwicklung nachhaltiger Bauten mit geringem Energiebedarf spielt die Berücksichtigung bauphysikalischer Regeln eine wichtige Rolle in der Qualitätssicherung. Dazu werden im Rahmen der Bauphysik relevante Fragestellungen aus den Bereichen Wärme-, Feuchte-, Schall- und Brandschutz behandelt.

Die Einbeziehung der Bauphysik in die Gebäudekonstruktion und Gebäudetechnik hat zum Ziel nachhaltige Bauten zu entwickeln, die eine hohe Energieeffizienz unter Berücksichtigung architektonischer sowie materieller Aspekte bewirken.

Das berufsbegleitende Weiterbildungsdiplom «DAS FHNW Bauphysik» (DAS, Diploma of Advanced Studies) vereint Theorie und Praxis: Teilnehmer*innen erhalten fundiertes Know-how zu bauphysikalischen Fragestellungen und können dies erfolgreich in der Planung und Ausführung anwenden. Sie werden dazu befähigt, die steigenden Anforderungen an Bauprojekte sicherzustellen und bereits zu Beginn der Projekte zu berücksichtigen.

Inhalt und Aufbau

Zielpublikum

Der Weiterbildungskurs richtet sich an Architekt*innen, Energieberater*innen, Energieplaner*innen, Bautechniker*innen, Bauleiter*innen, Bauführer*innen, Bauingenieur*innen sowie Personen aus anderen Berufen des Baubereichs.

Aufbau

Der «DAS FHNW Bauphysik» ist modular aufgebaut und setzt sich aus insgesamt drei Zertifikatslehrgängen (CAS, Certificate of Advanced Studies) zusammen.
Die Zertifikatslehrgänge werden jeweils mit einer 4-tägigen Einstiegswoche sowie 12-mal ein Tag pro Woche durchgeführt. Damit umfasst ein CAS 16 Tage Präsenzunterricht, der durch Selbststudium und Studienarbeiten ergänzt wird.

Ausbildungsziele

Absolvent*innen sind in der Lage Gebäude nach bauphysikalischen Gesichtspunkten zu planen und zu optimieren. Dazu gehören die Berücksichtigung von Wärmeschutz, Bau- und Raumakustik, Feuchte- und Regenschutz sowie ebenfalls des Brandschutzes. Sie erkennen daraus resultierende Bauschäden und können diese bereits in der Planungsphase identifizieren und vorbeugen.

Module

Das Weiterbildungsdiplom «DAS FHNW Bauphysik» besteht auf den folgenden 2 Pflichtmodulen:

Zusätzlich ist ein weiteres Ergänzungsmodul zu absolvieren:

Dieses kann auch durch einen externen Zertifikatslehrgang ersetzt werden. Anerkannt sind:

  • CAS Brandschutz (BFH – Berner Fachhochschule)
  • CAS Professionelle Lichtplanung in der Architektur (ZHAW – Züricher Fachhochschule für Angewandte Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen)

Zertifikat

Nach erfolgreichem Besuch erhalten Sie das Diploma of Advanced Studies der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW «DAS FHNW Bauphysik» (30 ECTS).

Organisatorisches

Veranstalter

Hochschule für Architektur, Bau und Geomatik
FHNW Weiterbildung HABG, Hofackerstrasse 30, CH-4132 Muttenz

Diese Seite teilen: