Skip to main content

Schule und Qualität | Wahlmodul

Das Modul bietet aktuelle Grundkenntnisse, um an der eigenen Schule ein ganzheitliches Qualitätsmanagement nach dem Modell von Q2E aufzubauen und weiterzuentwickeln. Die Teilnehmenden setzen sich mit verschiedenen Evaluations- und Feedbackverfahren und -instrumentenauseinander. Dabei steht immer die Frage im Zentrum, wie die Qualitätskultur an der Schule praxisnah und wirkungsorientiert gestaltet werden kann. Die Rolle der Führungspersonen bei der Gestaltung und Steuerung von schulischen Entwicklungs- und Evaluationsprozessen ist von zentraler Bedeutung und wird an verschiedenen Praxisbeispielen reflektiert.Ab 11.3.2023 startet der asynchrone Aufgabenteil. Bis zu den Präsenztag arbeiten Sie, im Umfang von ca. 20 h, selbständig an Aufträge, die Sie über die Lernplattform Moodle erhalten (Pflicht).

Eckdaten

ECTS-Punkte
3
Nächster Start
Montag, 13.3.2023
Dauer
2 Präsenztage sowie internetbasierte Lehre (20 Arbeitsstunden) und Lerngruppen
Anmeldeschluss
31.01.2023
Ort
Campus Brugg-Windisch
Preis
CHF 2280.–

 

Das Modul ist auch ein Wahlmodul im CAS «Schulentwicklung und pädagogisch wirksame Schulführung».

«Schule und Qualität» ist Teil des folgenden Angebotes:
Schulentwicklung und pädagogisch wirksame Schulführung (CAS)

Leitung

Dr. Christoph Gütersloh, Leitung Schwerpunkt Schulqualität Zentrum Lehrer*innenbildungsforschung Institut Forschung und Entwicklung,, PH FHNW

Dozierende

Christoph Gütersloh, Dr., Leitung Schwerpunkt Schulqualität Zentrum Lehrer*innenbildungsforschung Institut Forschung und Entwicklung,, PH FHNW

Adressatinnen

  • Schulleiterinnen und Schulleiter
  • Schulhausleitende, QM-Verantwortliche und andere Fachverantwortliche im Schulbereich
  • Lehrpersonen mit lateralen Führungsfunktionen
  • Fachteamleitende (Unterrichtsteam, Logopädie, Deutsch als Zweitsprache, Spezielle Förderung SHP, Schulsozialarbeit, PICTS, usw.)
  • Führungs- und Fachpersonen mit Interesse an pädagogisch wirksamer Schulführung

Aufnahmekriterien

Das Weiterbildungsprogramm richtet sich an Schulleitungen, Lehrpersonen und pädagogische Fachpersonen mit einem akademischen Abschluss einer anerkannten Hochschule und einschlägiger Berufspraxis von mindestens zwei Jahren nach Abschluss des Studiums.

Arbeitsformen

Präsenzstudium mit verschränkter internetbasiereter Lehre und Präsenzlehre, Studienaufgaben, Arbeit in Lerngruppen und Selbststudium.

Arbeitsaufwand

Das Modul umfasst 3 ECTS, das entspricht einem Umfang von 90 Stunden, die über Präsenzstudium, Selbststudium und einen Leistungsnachweiz zu erbringen sind.

Leistungsnachweise

Das Modul kann mit einem schriftlichen Leistungsnachweis abgeschlossen werden. Für die Anrechnung an das CAS-Programm «Schulentwicklung und pädagogisch wirksame Schulführung» müssen zwei Leistungsnachweise erbracht werden. Der Arbeitsumfang pro Leistungsnachweis beträgt rund 25 Arbeitsstunden.

Anmeldeschluss

Dienstag, 31.1.2023

Daten und Ort

Mi, 5.4.2023, 8.30–16.30 Uhr
Do, 6.4.2023, 8.30–16.30 Uhr 
Blended Learning Design

Campus Brugg-Windisch

Gebühren

CHF 2280.– bei Einzelbuchung des Moduls

Kantonale Finanzierungen

  • Kanton AG: Lehrpersonen im Geltungsbereich des Gesetzes über die Anstellung von Lehrpersonen (GAL) – 100% Kanton (A)
  • Kanton SO: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C), CHF 680.–
  • Kanton BL: Für Lehrpersonen mit einer Anstellung im Kanton Basel-Landschaft übernimmt der Kanton Basel-Landschaft die Kosten, wenn ihm eine von der Schulleitung bzw. vom Schulrat unterschriebene Fortbildungsvereinbarung vorliegt. Die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

Anmeldung

Diese Seite teilen: