Skip to main content

CAS Human Factors

Psychologische Hintergründe und Bedingungen für menschliches Risiko- und Sicherheitshandeln in hochtechnologisierten Branchen mit hohem Gefährdungspotential

Der Bereich Human Factors beschäftigt sich mit der Erforschung menschlicher Leistungsfähigkeit und ihrer Grenzen. Die dabei gewonnenen Befunde dienen unter anderem der wissenschaftlich fundierten Analyse und adaptiven Gestaltung von Organisationen, Arbeitsbedingungen und technischen Systemen sowie der Konzeption von Trainingsmassnahmen. Hauptziele sind die Erhaltung oder Erhöhung der Produktivität unter der Massgabe, Sicherheit und Zuverlässigkeit in komplexen Arbeitssystemen aktiv zu erzeugen.

Ziele & Nutzen

Wir vermitteln Ihnen in diesem Zertifikatskurs Konzepte und Methoden, um menschliches Verhalten in Arbeitssystemen zu erklären und zu prognostizieren.

Im Zentrum steht der Kompetenzerwerb zur flexiblen Beschreibung und Beurteilung von Anforderungen an Mensch und Organisation. Es geht darum, menschliches Verhalten erklärbar und prognostizierbar zu machen, Qualifikationsanforderungen für betriebliche Tätigkeiten entwickeln oder ableiten zu können sowie durch fundierte Gestaltungsempfehlungen zur Entwicklung technischer Komponenten beizutragen.

Durch die erworbenen Fähigkeiten wird die Bewältigung physikalischer, psychologischer und sozialer Anforderungen im Unternehmen positiv beeinflusst.

Qualifizierungsziele sind:

  • Sensibilisierung für die Themen Sicherheit und Zuverlässigkeit
  • Vermittlung psychologischer Kenntnisse über Sicherheits- und Risikoverhalten
  • Kenntnisse über die Genese von Fehlern
  • Sozialpsychologische Erkenntnisse konstruktiver/destruktiver Gruppeneinflüsse
  • Erwerb von Grundkenntnissen der Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Analysefähigkeiten zu Arbeitsprozessen, Mensch-Maschine-Interaktion, Systemanalyse und Usability sowie Kenntnisse sicherheitsgerechter Technikgestaltung

Zielpublikum

  • Fachleute aus sicherheitsbezogenen Branchen (z. B. Beförderungsunternehmen, Chemische Industrie, Kerntechnik, Luftfahrt, Medizin, Medizintechnik, Pharmazie), die operative Aufgaben im Sicherheits­management oder der Risikobewertung wahrnehmen oder sich dafür qualifizieren möchten.
  • Führungskräfte, die sich zum Thema Sicherheit eine anwendungsbezogene Basisqualifikation aneignen wollen.
  • Sicherheitsingenieure und Sicherheitsfachleute im Bereich Arbeitssicherheit profitieren von psychologischen Vertiefungskenntnissen im interdisziplinären Ansatz.

Inhaltliche Information

Organisatorisches

Anmeldung

Anmelden

Info-Anlass Weiterbildung

Info-Anlass Weiterbildung

Infomieren Sie sich über unsere Weiterbildungsangebote und kommen Sie mit den Studiengangleitenden ins Gespräch.

Nächste Infoanlässe:

Alle anzeigen

Durchführungsort

Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW

Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW Empfang Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: