Skip to main content

Spinnen die jetzt?

Das Institut für Kunststofftechnik FHNW ergänzt zusammen mit dem KATZ in Aarau die Infrastruktur im Bereich des Schmelzspinnens von Polymerfasern.

Die neue Anlage dient der Faserentwicklung für nachhaltige, kunststoffbasierende Produkt- und Verfahrensinnovationen im Bereich der Hochleistungspolymeren und Faserverbundwerkstoffen. Fasern sind die Grundlagen von textilen Strukturen und Faserverbundwerkstoffen. Die Entwicklung und Untersuchung von neuen Fasermaterialien sowie deren Herstellung ist der Startpunkt der textilen Prozesskette. Die Entwicklung der ersten Chemiefasern geht auf eine Entdeckung des Chemikers Christian Friedrich Schönbein zurück. Schönbein behandelte 1846 in Basel Baumwolle mit Salpeter- und Schwefelsäure und gewann daraus die Schiessbaumwolle, welche aus den Fäden gezogen werden konnten. In der Blütezeit der Kunstfaser-Industrie um 1965 waren 6'600 Personen in acht Betrieben in der Schweiz beschäftigt. Die Polymerfasern ermöglichten die günstige Produktion von Textilien in dieser Zeit.

Potential für Innovationen

Speziell mit dem Fokus auf technische Textilien ausgehend von Chemiefasern bzw.  Polymerfasern war und ist die Faserherstellung ein Innovationsfeld. Hierbei sind z. B. die Steuerbarkeit der Porosität von Filterfasern, die graduelle Schmelzbarkeit, die Selbstverstärkung oder die Lichtleitfähigkeit von Polymerfasern interessante Felder. Durch die gezielte Optimierung können funktionelle Chemiefasern für technische Anwendungen in Filtern, Schallschutzvliesen, Hybridrovings und Faserverbundwerkstoffen sowie für Precursoren zur Kohlenstofffaser- Herstellung neue Produktinnovationen ermöglichen.

In Kooperation mit der EPFL Lausanne wurde am KATZ in Aarau eine Schmelzspinnanlage von Fourne aufgebaut und in Betrieb genommen. Diese Anlage erlaubt das Spinnen von Monofilamenten bis zu einer Temperatur von 320°C.

Die Schmelzspinnanlage steht für die Lehre im Rahmen der Bachelorausbildung Fachrichtung Kunststofftechnik sowie für Forschungs- und Dienstleistungsaufträge zur Verfügung. Bitte sprechen Sie uns gerne zur Umsetzung Ihrer Ideen an.

Kontakt

Prof. Dr. Jürg De Pietro

Geschäftsführer Kunststoff Ausbildungs- und Technologie-Zentrum KATZ

zu Prof. Dr. Jürg De Pietro

Prof. Dr. Christian Brauner

Gruppenleiter Strukturmechanik

zu Prof. Dr. Christian Brauner
Diese Seite teilen: