Skip to main content

QUIMS

Im Programm QUIMS verstärken Schulen mit ausgeprägt multikultureller Zusammensetzung die Förderung der Sprache, des Schulerfolgs und der sozialen Integration. Sie werden dabei fachlich und finanziell unterstützt.

Schwerpunkte von QUIMS bis 2022


2018: Die QUIMS-Schulen setzen ihre Arbeit an den bisherigen Schwerpunkten A und B fort und verankern sie im Schulprogramm.


2019 bis 2022: Die QUIMS-Schulen arbeiten an einem neuen Schwerpunkt:

  • C: Beurteilen und Fördern, mit Fokus auf Sprache 


Die QUIMS-Schulen sind beauftragt, von 2018–2022 an diesen Schwerpunkten zu arbeiten  (vgl. dazu die QUIMS-Handreichung).
Dazu stehen den Schulen mehrere Angebote zur Verfügung. Die Angebote zur Schreibförderung und zu Sprache im Kindergarten (ohne Elterneinbezug) werden vom Zentrum Lesen der Pädagogischen Hochschule FHNW sowie der Pädagogischen Hochschule Zürich in Zusammenarbeit mit QUIMS, Bildungsdirektion Zürich, entwickelt und durchgeführt.


Veranstaltungsreihe QUIMS-Schwerpunkte

Die Veranstaltungsreihe mit Vortrag und anschliessender Vertiefungsmöglichkeit in Work­shops wird verlängert: Reservieren Sie sich bereits heute die zusätzlichen Termine und melden Sie sich hier an:



Diese Seite teilen: