Skip to main content

Professur Didaktik des Sachunterrichts

Alle Arbeitsfelder der Professur beziehen sich auf das Primarschulfach Natur, Mensch, Gesellschaft (NMG).

Lerngegenstand des Schulfachs NMG

Der Lerngegenstand von NMG ist die Lebenswelt der Kinder in ihrer ganzen Vielfalt (Universum des Lebensweltlichen). Das Fach unterstützt Schülerinnen und Schüler in ihrer Weltwahrnehmung und gibt ihrer Weltdeutung Richtung und Methode. Über das sachbezogene Lernen sollen Kinder dazu befähigt werden, in Bezug auf die Dinge der Welt, auf sich selbst und auf ihre Mitmenschen sachlich kompetent zu handeln und an Kultur verantwortlich teilzunehmen. Im Laufe der Primarschulzeit werden die zunächst ganzheitlichen Zugänge zu den Lerngegenständen sukzessive ergänzt um fachliche und damit wissenschaftspropädeutisch ausgerichtete Zugangsweisen.

Zieldimension der Hochschullehre

Die Zieldimension aller Lehrveranstaltungen ist die reflektierte Planung, Durchführung und Überprüfung von Unterrichtsprozessen im Schulfach NMG auf der Zielstufe. Dazu eigenen sich die Studierenden im Grundstudium die notwendigen Grundlagen an. Das Hauptstudium bietet die Möglichkeit, Aspekte aus dem Grundstudium interessengeleitet zu vertiefen. Eine weitere Möglichkeit der Profilierung bieten die Wahl des Individuellen Studienschwerpunkts Sachunterricht und / oder die Erarbeitung der Bachelorarbeit zu einer sachunterrichtlichen Thematik.

Forschung und Entwicklung

In der Professur wurden und werden verschiedene Forschungs- und Entwicklungsprojekte bearbeitet, die alle unter dem Primat des Bezugs auf das Primarschulfach Natur, Mensch, Gesellschaft stehen. Dabei liegt die inhaltliche Ausrichtung bei der Sachunterrichtsperspektive Natur und Technik. Aktuell sind mehrere Projekte zu technischer Bildung auf der Primarstufe in Arbeit, ein weiteres Projekt hat den Weissstorch zum Thema. Bildung und Lernen in Naturpärken sowie das Feld Schule und Archäologie sind weitere inhaltliche Arbeitsschwerpunkte der Mitarbeitenden der Professur. Diese praxis- und berufsfeldbezogene Entwicklungs- resp. Forschungsarbeit führt zu Produkten, die beispielsweise als wissenschaftliche Publikationen, als populärwissenschaftliche Artikel oder als Lehrmittel der berufspraktischen Ausbildung und / oder der Praxis Impulse verleihen. Zudem fliessen die Erkenntnisse aus der Forschung in Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen ein und die Studierenden haben die Möglichkeit, ihre Bachelor-Thesis in einem bestehenden Forschungs- resp. Entwicklungskontext abzulegen und so am disziplinären Diskurs teilzuhaben.

Aktuell

Aktuelles aus der Professur Didaktik des Sachunterrichts am Institut Primarstufe der PH FHNW

parkstark. Schulen und Pärke schliessen Freundschaft

Ein Leitfaden für Bildungsverantwortliche von Naturpärken und Lehrpersonen

zu parkstark. Schulen und Pärke schliessen Freundschaft

Professur Didaktik des Sachunterrichts

Pädagogische Hochschule FHNW Benzburweg 30 4410 Liestal
Diese Seite teilen: