Skip to main content

Arbeitsgebiet

Die Berufspraktischen Studien arbeiten vornehmlich in vier Gebieten, die allesamt dazu dienen, dass die Studierenden auf Grundlage Ihrer Wissensressourcen  professionelles Handeln in Schule und Unterricht erlernen können.

Ausbildung

Die Ausbildung in den Berufspraktischen Studien, strukturiert in vier Praktikumsphasen, wird konzeptionell und organisatorisch von der Professur für Berufspraktische Studien und Professionalisierung Sekundarstufe I verantwortet. Die Praktikumsphasen bestehen aus Tages- und Blockpraktika sowie unterschiedlichen Reflexionsseminaren und Mentoraten. Für die Praktika wird ein Angebot an Praktikumsplätzen gepflegt und bereitgestellt. Die Reflexionsseminare und Mentorate werden durch qualifizierte Dozierende gestaltet.

Praxisportal.JPG

Praxisportal Berufspraktische Studien Sek I
Hier finden die Studierenden der PH FHNW Sekundarstufe 1 und Praxislehrpersonen alle Informationen, die sie für die Berufspraktischen Studien Sek I benötigen.

Kooperation mit dem Schulfeld

Um eine qualitativ hochstehende berufspraktische Ausbildung zu gewährleisten, wird eine enge Kooperation mit dem Schulfeld gepflegt. In Kooperation mit Bildungsbehörden und Schulleitungen werden Partnerschulen und Poolschulen akquiriert sowie Praxislehrpersonen rekrutiert.

Partnerschulen der Berufspraktischen Studien Sekundarstufe I

Partnerschulen der PH FHNW

Partnerschule werden

Rekrutierung und Qualifizierung von Praxislehrpersonen und Praxiscoaches

Neue Praxislehrpersonen werden in Kooperation mit den Schulleitungen rekrutiert. Die Qualifizierung zur Praxislehrperson bzw. zum Praxiscoach (für Studierende, die ein Praktikum in eigener Anstellung absolvieren) wird vom Institut für Weiterbildung und Beratung verantwortet.

Qualifizierung zur Praxislehrperson der PH FHNW

Entwicklung und Forschung im Bereich der Professionalisierung

Die Professur Berufspraktische Studien und Professionalisierung Sek I beforscht den Erwerb berufspraktischer Kompetenzen sowie die Begleitung der Studierenden in ihrer Professionalisierung mit dem Ziel, Erkenntnisse für die Ausbildung zu generieren und damit die Ausbildung weiterzuentwickeln. Mehrere Forschungsprojekte beschäftigen sich mit dieser Aufgabe und bearbeiten unterschiedliche Fragestellungen.

Diese Seite teilen: