Skip to main content

Luuise – integrierte Schul- und Unterrichtsentwicklung

Luuise unterstützt Lehrpersonen dabei, wiederkehrend Limitierendes im täglichen Unterrichten unter die Lupe zu nehmen und gemeinsam mit der Klasse anzugehen.

Luuise-Lehrpersonen unterrichten und untersuchen integriert, sichtbar und effektiv. Das schulinterne Weiterbildungsangebot bezieht sich direkt auf das Kerngeschäft Unterricht. 

Luuise fügt sich in aktuelle schulische Vorhaben und bestehende Strukturen vor Ort ein.

Luuise als schulinternes Weiterbildungsangebot

Luuise wird mit der Schulleitung bzw. Steuergruppe in die laufende Schul- und Qualitätsentwicklung eingebettet. Die Umsetzung von Luuise erfolgt in Kleingruppen. Bausteine sind:

  • Planungsgespräch mit Schulleitung/Steuergruppe
  • Informationsveranstaltung
  • Luuise-Starttag
  • Indviduelle E-Mail-Beratung
  • Luuise Zwischenstopp
  • Schulinterner Präsentationsanlass

Kontaktinformationen für die verschiedenen Luuise-Angebote für Schulen und Hochschulen sowie für die verschiedenen Sprachversionen finden sich am Ende dieser Seite.

Das Kursleitungsteam der Pädagogischen Hochschule FHNW setzt sich aus erfahrenen Lehrpersonen aller Schulstufen sowie ausgebildeten Beratungspersonen zusammen.

Eeve – Luuise auf Französisch

Eeve – « Enseigner et évaluer de manière visible et effective » – wird für interessierte Schulen in der französischsprachigen Schweiz oder für Französischlehrpersonen in der Deutschschweiz angeboten. Hier erfahren sie mehr.

Luuise als Einzelkurs

Für interessierte Einzellehrpersonen gibt es dreiteilige kursorische Angebote in den Kantonen Aargau/Solothurn sowie Basel-Landschaft.

Die Rolle der Lehrpersonen in der Luuise-Weiterbildung

Lehrpersonen werden in ihrem selbstbestimmten Handeln unterstützt: Jede Lehrperson bearbeitet eine pädagogisch-didaktische Knacknuss/Herausforderung des eigenen Unterrichts (z. B. mangelnde Lernaktivität im Unterricht). Ausgehend vom Veränderungsziel plant sie eine Unterrichtsintervention. Sie setzt dabei ein Erhebungsinstrument ein, das die Zielerreichung unterstützt, sichtbar und damit überprüfbar macht (z. B. eine Punktabfrage oder ein Zahlenstrahl).

Einbezug der Schülerinnen und Schüler

Wenn die Lernenden an der Datenerhebung und -auswertung beteiligt werden, kann das Messen in den Unterricht integriert werden. Das motiviert und stärkt Kompetenzen, wie die Begleitforschung zeigt. Sichtbar gemachte Belege ermöglichen den Dialog im Klassenverband, die Lernenden fühlen sich ernst genommen und bringen ihre Sichtweisen ein.

Luuise ist unterrichtswirksam

In den letzten Jahren sind vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung ca. 600 Luuise-Projekte umgesetzt worden.

Ein Teilnehmer resümiert, dass die Schreibarbeit beim Formulieren des eigenen Vorhabens fordernd sei. «Ich sehe aber ein, dass es nur so für die Kursleitenden und für Dritte möglich ist, gezielte Rückmeldungen zu geben. Diese sind es letztendlich auch, die mich entscheidend weitergebracht haben.»

An diesem Angebot der Pädagogischen Hochschule finde ich ganz herausragend, dass wir in der Weiterbildung und in der Lerngemeinschaft konzentriert zu unserem zentralen Berufsinhalt zusammengearbeitet haben.

Teilnehmerin der Luuise-Weiterbildung

Forschungsergebnisse belegen positiven Effekt von Luuise

Forschungsergebnisse zu Luuise belegen, dass die Berufszufriedenheit sowie die Lehrpersonen-Selbstwirksamkeit positiv beeinflusst und die Professionalität der Lehrpersonen gestärkt werden. Diverse Elemente von Luuise stärken die persönlichen Ressourcen von Lehrpersonen, welche im Umgang mit Belastungen des Berufsalltags von hoher Bedeutung sind. Die Lehrpersonen berichten oft von einer Intensivierung der Lehrer-Schüler-Beziehung. Internationale Bildungsforschungsergebnisse zeigen, dass formatives Evaluieren – wie etwa mit Luuise – des eigenen Unterrichts die Lernleistungen der Schülerinnen und Schüler entscheidend voran bringt.

Laufende Masterarbeiten und Dissertationen klären u.a., wie Lehrpersonen beim Lernen im Prozess der Arbeit unterstützt werden.

Weiterführende Informationen

Kontakte

Interessieren Sie sich für die Durchführung eines Luuise-Projektes in Ihrer Schule oder Klasse? Hier finden Sie Ihre Ansprechpersonen:

Mitarbeit: Heinz Bayer, Wolfgang Beywl, Patrick Blum, Florence Buchmann, Helena Follmer Zellmeyer, Roland Härri, Marcel Hatt, Karin Maienfisch, Magdalena Michel, Miranda Odermatt, Kathrin Pirani, Rahel Ramseyer, Philipp Schmid und Monika Wyss

Diese Seite teilen: