Skip to main content

07.01.2021 |

Neuer Movetia Projektcall 2021 zum Nationalen Lehrpersonenaustausch (NALE)

Movetia bietet Angebote für die Lehrer*innenbildung sowie finanzielle Unterstützung für Institutionen, Studierende und frisch diplomierte Lehrpersonen, um in einer anderen Sprachregion der Schweiz Mobilitäten oder Projekte durchzuführen. Die Angebote fördern die persönliche und berufliche Weiterentwicklung sowie die Stärkung der methodischen, didaktischen, linguistischen und interkulturellen Kompetenzen der Teilnehmenden.

Mobilität für Studierende

  • Praktika (Berufspraxis): Studierende und junge Absolvierende unterrichten an einer Schule in einer anderen Sprach- und Kulturregion der Schweiz (Dauer: 3–4 Wochen oder 5 Wochen bis 12 Monate)
  • Studium: Studierende absolvieren 1–2 Semester an einer Hochschule in einer anderen Sprach- und Kulturregion der Schweiz

Stipendium: Neu erhalten Studierende eine finanzielle Unterstützung für die CH-Mobilität (analog Erasmus/SEMP-Mobilität innerhalb Europas).

Studierende können sich bei Interesse direkt an die Stabsstelle Internationales (Semestermobilitäten) oder die Berufspraktischen Studien (Praktika) wenden.

Partnerschaftsprojekte für Institute

  • Institutionen der Lehrer*innenbildung erhalten finanzielle Unterstützung für Projekte über die Sprachgrenzen der Schweiz hinweg.
  • Ziel der Partnerschaftsprojekte ist es, die institutionelle Zusammenarbeit zu stärken und gleichzeitig die Mobilität zu fördern.
  • Gemeinsam werden Konzepte, Methoden und Instrumente zur Förderung von Mobilität entwickelt oder Best Practices ausgetauscht.
  • Laufzeit: max. 24 Monate, keine Mindestdauer

Anträge auf Fördermittel können vom 7. Januar bis zum 1. März 2021 auf der Website von Movetia gestellt werden.

Weitere Informationen zum neuen Projektcall

International Relations Day | 9.2.2021

Diese Seite teilen: