Skip to main content

Mobilität Outgoing

Ein Semester an einer anderen Hochschule im In- oder Ausland studieren? Über die Personalmobilität eine ausländische Hochschule kennenlernen? An der Pädagogischen Hochschule FHNW ist das möglich. Die Pädagogische Hochschule FHNW fördert Mobilitätserfahrungen der Studierenden, Dozierenden und Mitarbeitenden. Sie pflegt ein Bildungsnetzwerk mit Hochschulen und Partnerschulen im In- und Ausland und baut dieses stetig aus.

Die Mobilitätsprogramme der PH FHNW ermöglichen den gegenseitigen Austausch von Studierenden, Dozierenden sowie Mitarbeitenden mit Partnerhochschulen im In- und Ausland. Neben der organisatorischen und administrativen Begleitung dieser Mobilitäten bietet die Stabsstelle Internationales Beratungen für Interessierte an und stellt den Kontakt zu den Partnerinstitutionen her.

SEMP: Swiss-European Mobility Programme / ERASMUS für europäische Mobilität auf Tertiärstufe

Im Rahmen von SEMP werden Studierende, Dozierende und Mitarbeitende bei Semesteraufenthalten sowie (fakultativen) Praktika im europäischen Ausland unterstützt. Seit 2014 ist die Schweiz nur noch indirekt am Programm Erasmus+ beteiligt. Die Konditionen der Übergangslösung lehnen sich am bisherigen Erasmus-Programm an, doch wird die Schweiz als Drittstaat aus Mitteln der Schweizerischen Eidgenossenschaft finanziert.

Mehr zum Swiss-European Mobility Programme (SEMP)

Mobilität für Studierende

Mit einem Auslandsaufenthalt erwerben Sie interkulturelle Erfahrungen, welche sich positiv auf Ihr späteres Berufsleben auswirken werden. Die Klassenzimmer internationalisieren sich und werden vielfältiger, was eine grosse Herausforderung für die Schulen, aber auch für angehende Lehrpersonen darstellt. Vor Ort bekommen Sie die einmalige Möglichkeit, andere Bildungssysteme direkt kennenzulernen. Sie werden staunen, einmal als sicher geglaubte Grundsätze und Perspektiven erhalten so eine neue Wahrnehmung.

In allen Studiengängen sind Mobilitäten ins Ausland oder in eine andere Sprachregion der Schweiz möglich. Die Angebote werden laufend ausgebaut. Informationsmaterial finden Studierende der PH FHNW im Studierendenportal.

Mobilität für Dozierende & Mitarbeitende (Personalmobilität)

Personalmobilität ist im Rahmen von SEMP möglich, die Fördermittel sind jedoch begrenzt.

Es gibt zwei Möglichkeiten der Personalmobilität:

  1. Fortbildung (für alle Mitarbeitenden). Über die Liste (PDF) hinaus sind weitere Veranstaltungen (Staff Weeks, Konferenzen usw.) von europäischen Hochschulen möglich. Bei Personalmobilität beschränkt sich die Auswahl nicht auf die Partnerhochschulen der PH FHNW.
  2. Lehrtätigkeit (für Dozierende, ab 8h Lehre pro Person/Woche pro Aufenthalt).

Mitarbeitende der PH FHNW können als Outgoings in der Regel 210 Tage an eine europäische Partnerhochschule gehen und erhalten eine Tagespauschale (170 Fr.) sowie die effektiven Reisekosten (max 600 Fr.) zurück. In der Umkehrung können auch Gäste von Partnerhochschulen als Incomings an der (PH) FHNW mit entsprechender Kostenübernahme begrüsst werden.

Bitte sprechen Sie Ihre Mobilitätspläne mit Ihren Vorgesetzen ab und senden Sie dann einen formlosen Antrag per Mail an die Leiterin Internationales, damit Zeitpunkt, Dauer, Form und Inhalt eines Mobilitätsaufenthaltes im Vorfeld vereinbart werden können.

Mobilität für Lehrpersonen

Als Lehrperson an eine Schweizerschule im Ausland

Rund 270 Lehrpersonen mit Schweizer Lehrbefähigung unterrichten nach Schweizer Lehrplan an den 18 Schweizerschulen in 10 Ländern. Die multikulturelle und mehrsprachige Schülerschaft umfasst alle Schulstufen vom Kindergarten bis zum Gymnasium.

educationsuisse sucht motivierte und engagierte Lehrpersonen, welche ein Abenteuer in einem anderen Land, an einer anderen Schule suchen, ohne die Sicherheiten im finanziellen Bereich und bei den Sozialversicherungen aufzugeben.

Aktuell ausgeschriebene Positionen an den Schweizerschulen im Ausland

https://educationsuisse.ch/de/Stellen

Diese Seite teilen: