Skip to main content

Studienvarianten mit Begleitetem Berufseinstieg – Anstellung an der Schule. Sicht: Schulleiter*in

Sie möchten Studierende der PH FHNW als Lehrperson an Ihrer Schule anstellen? Die PH FHNW bietet dazu zwei Studienvarianten an. Hier erfahren Sie als Schulleiter*in alles über die Anstellungsbedingungen und die Begleitung der Studierenden.

Der Begleitete Berufseinstieg

Die Begleitung der Studierenden beim Berufseinstieg wird von Ihrer Schule und der PH FHNW gemeinsam organisiert. Den Studierenden stehen aus dem Kollegium Ihrer Schule eine Mentoratsperson und eine Praxislehrperson sowie eine oder mehrere erfahrene Lehrpersonen zur Seite (alles in Personalunion möglich). Eine Übersicht über die Funktionsrollen beim Begleiteten Berufseinstieg an Ihrer Schule bietet die folgende Grafik:

BB-Rollen-grün.png

Studierende in zwei Studienvarianten gehen in den Begleiteten Berufseinstieg

  • Quereinstieg: Studienvariante für Personen über 30 Jahre mit Berufserfahrung. Grundsätzlich: Teilzeit-Anstellung nach erstem Studienjahr. Teilzeit-Anstellung wird in spezielles Vollzeit-Studium integriert.
  • BachelorPlus oder MasterPlus: Studienvariante für Studierende des Standardstudiums. Grundsätzlich: Teilzeit-Anstellung im letzten Studiendrittel. Teilzeit-Anstellung wird mit Teilzeit-Standardstudium verknüpft.

Voraussetzungen zur Anstellung einer*eines Studierenden im Begleiteten Berufseinstieg

Formular zur Stellenmeldung

Inklusive Anstellungslaufweg und PH FHNW-Kontakt

Kantonsspezifisches Factsheet zur Anstellung mit Begleitetem Berufseinstieg

Inklusive Mentoratsressourcierung und kantonale Kontaktpersonen

Diese Seite teilen: