Skip to main content

Überfachliche Kompetenzen

Überfachliche Kompetenzen haben aufgrund ihrer Bedeutung für die erfolgreiche Lebensbewältigung Eingang in sämtliche Fachlehrpläne aller Zyklen und Fachbereiche gefunden. Die Auseinandersetzung mit Fachinhalten bietet Gelegenheit, an überfachlichen Kompetenzen zu arbeiten. Die untenstehenden Ansätze zeigen zusätzliche, bedeutungsvolle Möglichkeiten auf, überfachliche Kompetenzen mit Kindern und Jugendlichen aufzubauen und zu stärken.

Bereiche und Angebote

Weiterführende Informationen

In der Pädagogischen Hochschule sind verschiedene Ansätze zur Unterrichtsgestaltung entwickelt worden, die den Erwerb überfachlicher Kompetenzen gezielt unterstützen. Die hier vorgestellten Ansätze haben unterschiedliche Ausrichtungen. Sie teilen aber die Grundannahmen, dass

  • die Entwicklung überfachlicher Kompetenzen immer im Rahmen von sozialen Zusammenhängen erfolgt.
  • Lehrpersonen überfachliche Lehr-Lern-Settings mit Blick auf einzelne Schülerinnen und Schülern, für Gruppen oder eine Klasse sowie die ganze Schule gestalten können.
  • es gerade mit Blick auf die Entwicklung überfachlicher Kompetenzen darauf ankommt, bereits vorhandene Ressourcen und Kompetenzen sichtbar zu machen und zu nutzen.
  • sich im schulischen Rahmen immer wieder Gelegenheiten ergeben, um miteinander über das Bildungs- und Lernverständnis ins Gespräch zu kommen, unter vier Augen, in der Klasse, im Unterrichtsteam, im Kollegium oder mit den Eltern.
  • alle schulischen Kontexte und Situationen bewusst als Lernkontexte und Lernsituationen für überfachliche Kompetenzen gestaltet und genutzt werden können.
  • überfachliche Kompetenzen für die Zukunft der Schülerinnen und Schüler und deren künftigen Lebensweg eine zentrale Bedeutung zukommt.

Die folgenden Ansätze bieten Konzepte, Ideen, Anregungen und Unterstützung für Lehrpersonen und Schulen, die sich vertieft mit der Praxis der Förderung der überfachlichen Kompetenzen auseinandersetzen möchten.

Kontakt

Prof. Urs Oberthaler
Prof. Urs Oberthaler Leiter des Zentrums für professionsbezogene Weiterbildung und Beratung
Telefon : 41 56 202 75 09 (Direkt)

Verschiedene Zugänge zu den Angeboten

Weiterbildung und Beratung nach Zielgruppe

zu Weiterbildung und Beratung nach Zielgruppe

Weiterbildung und Beratung nach Format

zu Weiterbildung und Beratung nach Format

Weiterbildung und Beratung nach Thema

zu Weiterbildung und Beratung nach Thema

Direkt zur Suche nach Weiterbildung

zu Direkt zur Suche nach Weiterbildung
Diese Seite teilen: