Skip to main content

Innenarchitektur und Szenografie

Räume zum Erzählen bringen: In der Innenarchitektur und Szenografie haben wir es mit allen Facetten des Raumes zu tun. Im Zentrum aller Überlegungen steht der Mensch.

Im Bachelorstudium Innenarchitektur mit Vertiefung in Szenografie lernen Sie, die funktionalen Zusammenhänge und kommunikativen Absichten von Innen- und Aussenräumen zu analysieren. Sie entwickeln zeitlich begrenzte oder dauerhafte Raumveränderungen, lassen in Ausstellungen thematische Inhalte multimedial räumlich sichtbar werden. Sie lernen, innerhalb architektonischer Rahmenbedingungen ortsspezifische und zeitgenössisch durchdachte Raumgefüge zu konzipieren und zu realisieren. Sie erwerben während Ihres Studiums zudem einen breiten Fundus an theoretischem Wissen und üben sich in der Recherche, Analyse und Reflexion Ihrer Erfahrungen. 

Dem Entwerfen von Räumen nähern Sie sich nicht nur in Ateliers, Werkstätten und Seminarräumen an – Sie setzen Ihre Konzepte auch öffentlich und im Massstab 1:1 um. Gelegenheit hierfür bieten Kooperationsprojekte, welche das Institut regelmässig eingeht. 

Da die Arbeit von Innenarchitektinnen und -architekten, Szenografinnen und Szenografen immer teambasiert und interdisziplinär ist, legen wir im Studium auf die Förderung der Team- und Kommunikationsfähigkeit grossen Wert.

Zielpublikum

Ob während des Studiums oder danach: Sie werden mit Fachpersonen aus Architektur, Theater, Film, Messebau, digitalen Medien, der freien Kunst, aber auch mit Fachleuten aus weiteren Disziplinen zu tun haben. Bei allen Aufgaben, die Sie als Innenarchitektinnen und -architekten, als künftige Szenografinnen und Szenografen bearbeiten, ist Zusammenarbeit wichtig. Team- und Kommunikationsfähigkeit sind daher Eigenschaften, die wir uns von unseren angehenden Studierenden wünschen und die sie in unserem Studium erproben und erweitern werden.

News, Projekte, Publikationen

Sie finden auf der Seite des Instituts weiterführende Informationen über News, Projekte und Publikationen.

Inhaltliche Information zum Studium

Organisatorisches

Modulbeschreibung

Kooperationspartner

Basel – Architektur-, Kunst- und Designstadt

Die Stadt Basel gilt gemeinhin als eines der reichsten Kulturzentren Europas – eine Fläche von nur 37 Quadratkilometern beherbergt fast 40 Museen. Zudem findet jeweils Anfang Sommer die international renommierte Kunstmesse «Art Basel» statt. Die Stadt verfügt über eine ausgesprochen lebendige Theater- und Musikszene und ist der Sitz weltbekannter Architekturbüros. 

Mit einigen Institutionen des kulturellen Lebens in Basel ging das Institut Innenarchitektur und Szenografie in den letzten Jahren Kooperationen für Projekte ein: beispielsweise mit der Kaserne Basel, dem Kunstmuseum Basel, dem Staatsarchiv des Kantons Basel-Stadt, dem Kunstverein Binningen, der Allgemeinen Lesegesellschaft Basel, dem Bildrausch Filmfestival, dem Museum Kleines Klingental, dem Theaterfestival Basel, dem Historischen Museum Basel, dem Schweizerischen Architekturmuseum SAM, dem Vitra Design Museum sowie mit dem Kammerorchester Basel.

Auch über die Grenzen von Basel hinaus sind in den vergangene Jahren Projekte im Kulturbereich aber auch im Dienstleistungssektor entstanden: beispielsweise wie mit den Solothurner Literaturtagen, der Frauenklinik des Kantonsspital Baselland, dem Branchenverband der Waliser Weine oder der Swisscom.

Institut Innenarchitektur und Szenografie

Die innovative Auseinandersetzung mit Raum und seiner Wirkung bildet den Kern aller Inhalte des Instituts Innenarchitektur und Szenografie.

Mehr

Institut Innenarchitektur und Szenografie

Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Institut Innenarchitektur und Szenografie, Ateliergebäude: A 2.10 Oslo-Strasse 3 4142 Münchenstein b. Basel

Campus Dreispitz Basel

Fachhochschule Nordwestschweiz Hochschule für Gestaltung und Kunst Empfang Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: