Skip to main content

BSc Systemtechnik

Die interdisziplinäre Synthese von Elektrotechnik, Informatik und Maschinenbau.

Einen Roboter mit sensitiven Greifern für heikle Montageaufgaben ausrüsten, Energieflüsse und Kommunikationsmittel im Haus der Zukunft vernetzen oder die Lagenstabilisierung eines Satelliten entwickeln: Das sind Beispiele von Automations-Aufgaben, die Sie während des Studiums lösen.

Dazu eignen Sie sich Kenntnisse aus der Mechatronik, der technischen Informatik und der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik an. Technische Innovation erfordert das Zusammenführen dieser Disziplinen. Als Systemtechnik-Ingenieurin oder -Ingenieur sind Sie dafür bestens ausgebildet und bringen kompetent Ihre eigenen Ideen ein.

Einblicke ins Studium Systemtechnik

Studium

Vertiefungen

Das Vertiefungsstudium dient einerseits der exemplarischen Einarbeitung in ein Fachgebiet und erleichtert andererseits den Einstieg ins Berufsleben. Es stehen Ihne mehrere Module zur Auswahl, die Sie nach Ihren Interessen zusammenstellen können. Sechs dieser Module haben wir für Sie zu einem sogenannten Profil zusammengestellt, das bei erfolgreichem Abschluss im Diplom ausgewiesen wird.

Studierendenprojekte

Projektarbeiten mit interessanten Aufgabenstellungen aus der Industrie sind ein wesentlicher Bestandteil in jedem Semester. Die Studierenden sind in Kontakt mit Auftraggeber und Lieferanten, lernen das wirtschaftliche Umfeld kennen und können ein persönliches Beziehungsnetz aufbauen.

Mobiler Roboter zur Bombenbergung

Systemtechnik-Studenten haben einen mobilen Bombenbergungsroboter für Flugzeuge entwickelt.

zu Mobiler Roboter zur Bombenbergung

Stimmgerät für Dudelsäcke

Der Systemtechnik-Student Sebastian Elber hat im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit ein automatisches Dudelsackstimmgerät erfunden.

zu Stimmgerät für Dudelsäcke

Analyse von Bewusstseinszuständen im Gehirn

Mit Datenanalyse und maschinellem Lernen hat eine Systemtechnik-Studierende die Merkmale von Bewusstsein auf der Ebene des Hirns untersucht.

zu Analyse von Bewusstseinszuständen im Gehirn

Organisatorisches

Downloads / weitere Informationen

Durchführungsort

Hochschule für Technik FHNW, Brugg-Windisch

Hochschule für Technik FHNW Klosterzelgstrasse 2 5210 Windisch
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: