Allgemein

Aufruf zur Mitarbeit

FHNW|21. Dezember 2019

Ein Hackathon zu einem lokalen Netto-Null-Übergang, eine Kleideraustauschbörse oder Foodwaste-Giveaways: Das sind nur drei der Ideen, die bisher für die im März stattfindende Nachhaltigkeitswoche im Campus Brugg-Windisch gesammelt wurden. Auf Initiative zweier EUT-Studierenden.

“Noch bis zum 10. Januar können über das Eventformular auf unserer Webseite Anlässe angemeldet werden”, sagt Aline von Jüchen, Mit-Initiantin der Nachhaltigkeitswoche in Windisch. Im März veranstalten zahlreiche Gruppierungen in und um Hochschulen der Schweiz lokale Nachhaltigkeitswochen. Diejenige in Windisch findet vom 9. bis 13. März statt.

Nachhaltigkeitswoche
Jan Germann und Aline von Jüchen informieren über die Nachhaltigkeitswoche in Windisch (9.–13. März 2020). Bild: Franco Cavalloni.

Vergangenen Mittwoch wurden im Rahmen der Informationsveranstaltung Ideen für die Nachhaltigkeitswuche gesammelt. Nun geht es darum, konkret zu werden: Nach dem 10. Januar wird das OK, angeführt von von Jüchen und ihrem Kollegen Jan Germann und zwei weiteren Studierenden der Hochschule für Wirtschaft, ein Wochenprogramm erstellen. “Das OK kümmert sich ebenfalls um das Budget, die Raumreservierungen, das Marketing”, sagt von Jüchen. Wer gerne im OK mitarbeiten will, darf sich gerne bei ihrm melden: windisch@sustainabilityweek.ch.

zurück zu allen Beiträgen

Kommentare

Keine Kommentare erfasst zu Aufruf zur Mitarbeit

Neuer Kommentar

×